Literaturgespräch
Durs Grünbein

Porträt von Durs Grünbein
Foto (Ausschnitt): © Tineke de Lange - Suhrkamp Verlag

Presque un chant
Achtung: neues Datum

Goethe-Institut Paris

Entgegen der Ankündigung im Programmheft findet die Lesung mit Durs Grünbein aufgrund des am 5. Dezember geplanten Streiks bereits am Mittwoch, den 4. Dezember um 19:30 Uhr statt!

„Die Anthologie Presque un chant, die den Zeitraum von 1988 bis 2017 abdeckt, kann wie ein Roman in Versen verschlungen werden, eine scharfe Chronik einer Existenz sowie einer Ära.“ (Nicolas Weill, Le Monde des Livres)

In Anwesenheit des Autors
Moderation: Guillaume Métayer
 
Durs Grünbein, 1962 in Dresden geboren, ist einer der größten zeitgenössischen Dichter Europas. Er lebt und arbeitet als Dichter, Übersetzer und Essayist in Berlin und Rom und hat circa 30 Werke geschrieben. Der Träger des Büchner-Preises 1995  gilt in Deutschland als der Lyriker der Wiedervereinigung schlechthin. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt.
 
Sein Werk, das sich damit auseinandersetzt, wie Wissenschaft und Technologie unsere Wahrnehmung der Welt und des Menschen beeinflussen, revidiert das gesamte Erbe der westlichen Poesie mit einer wissenschaftlichen Distanz und Ironie, die ihm eigen sind. Aber auch der Sinn für das Staunen und eine tiefe Treue gegenüber der Eindrücke aus der Kindheit zeigen sich in den etwa hundert, vom Autor selbst ausgewählten Gedichten in dem Band Presque un chant (übersetzt von Jean-Yves Masson und Fedora Wesseler, Gallimard, 2019). Ergänzt durch eine Präsentation der Übersetzer und eine autobiographische Anmerkung ist diese erste Anthologie eines der größten europäischen Dichter von heute ein literarisches Ereignis.

Guillaume Métayer, geboren 1972, lebt in Paris, wo er als Forscher, Übersetzer für Ungarisch, Deutsch und Slowenisch sowie als Dichter tätig ist. Er ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Zeitschriften Po&Sie und Place de la Sorbonne, wo er für den Bereich „Weltsprachen“ verantwortlich ist, und leitet einen poetischen Schreibworkshop an der Universität Sorbonne.
 
In Zusammenarbeit mit dem Verlag Gallimard
 

Details

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Sprache: Auf Deutsch und Französisch
Preis: Eintritt frei

+ 33 1 44439230
info-paris@goethe.de