Netzlos - Theater für Lehrerkräfte

Workshop teatrale PASCH a Madrid
Workshop teatrale PASCH a Madrid | © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth

Was geschieht, wenn man „netzlos“ geworden ist, wenn gewohnte Netze entfallen? Dieses Thema ist das Motto des internationalen PASCH-Theaterfestivals in Berlin 2019. Am 6. und 7. September 2018 haben sich am Goethe-Institut Madrid achtzehn Deutschlehrkräfte aus PASCH-Schulen Südwesteuropas auf dieses Ereignis vorbereitet.

Eineinhalb Tage lang haben PASCH-Lehrerinnen und Lehrer aus Spanien, Portugal, Frankreich, Belgien, Italien und Malta am Goethe-Institut Madrid ihre Kompetenzen in der Theaterarbeit erweitert. Im Laufe dieses Schuljahres werden sie mit ihren Klassen ein Theaterstück zum Thema „Netzlos“ entwickeln und mit ihren Inszenierungen an den nationalen Wettbewerben in ihren Ländern teilnehmen. Ihr großes Ziel: als Landessieger ihr Stück nach Berlin zu bringen, auf die Bühne des internationalen PASCH-Schultheaterfestivals vom 11. bis 15. Mai 2019.

Das Thema ist offen für vielfältige Interpretationen: das Netz der Familie, Freundschaft und soziale Bindungen, der Einfluss von Internet und sozialen Netzwerken, die unaufhaltsame Digitalisierung aller Arbeits- und Dienstleistungsbereiche wie unserer persönlichen Sphäre. Was geschieht, wenn diese Netze ausfallen? Welche Folgen entstehen daraus?

Dank der kompetenten Workshopleitung durch die Theaterpädagogen Judith Gorgass und Christoph Pabst aus München gelang es den Lehrkräften aus sechs Ländern, beeindruckende Inszenierungsentwürfe zu erarbeiten. Interaktive Sprech-und Bewegungsspiele, Improvisation und Fokus waren wiederkehrende Elemente des kreativen Prozesses. 

„Ein Theaterprojekt mit den Schülern durchzuführen erscheint mir nun nicht mehr wie eine schwer zu realisierende Aufgabe, da ich die einzelnen Schritte vor Augen habe.“ Beflügelt von der positiven Erfahrung werden die Kolleginnen und Kollegen das Erlebte und Gelernte nun in ihre Klassen tragen und mit ihren Schülern in den nächsten Monaten ihren eigenen Weg von der Idee zur Inszenierung suchen.
 

  • Seminarleiter Christoph Pabst © Goethe-Institut | Foto: Klaus Dorwarth
    Seminarleiter Christoph Pabst
  • Beim Proben - 1 © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Beim Proben - 1
  • Die Teilnehmerinnen aus Italien Giulia Tucci und Monika Zoulova (links) © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Die Teilnehmerinnen aus Italien Giulia Tucci und Monika Zoulova (links)
  • Beim Proben - 2 © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Beim Proben - 2
  • Seminarleiterin Judith Gorgass © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Seminarleiterin Judith Gorgass
  • Lagebesprechung © Goethe-Institut Italien | Klaus Dorwarth
    Lagebesprechung
  • Beim Proben - 3 © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Beim Proben - 3
  • Die Workshopleitung © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Die Workshopleitung
  • Beim Proben - 4 © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Beim Proben - 4
  • Beim Proben - 5 © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Beim Proben - 5
  • Gruppenfoto zum Abschied © Goethe-Institut Italien | Foto: Klaus Dorwarth
    Gruppenfoto zum Abschied
 

„Netzlos“ ist der PASCH-Theaterfestival 2018-19 der Region Südwesteuropa. Die Gewinner der jeweiligen nationalen Wettbewerbe sind eingeladen, ihr Stück im Mai 2019 beim internationalen PASCH-Theaterfestival Berlin aufzuführen. Eine Teilnahme steht auch denjenigen Lehrkräften offen, die den Workshop in Madrid nicht besucht haben. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem nationalen Goethe-Institut.