Gespräch
Leben in einer Welt

- Fragen von Perspektive und Gerechtigkeit in Gesellschaft und Unterricht


Mit Illi Anna Heger (München)
Freie*r Autor*in und Comiczeichner*in
Moderation: Ulrike C. Lange (Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Recklinghausen)

 
Illi Anna Hegers Comics sind eine Reise in die Vielfalt dieser Welt! Sie hinterfragen Alltagswelten von queeren Menschen gleichermaßen wie die Arroganz von Kolonialgeschichte, subtilen Rassismus oder die Gerechtigkeit von Sprache.
Anhand des Mediums Comic geht es in dem Gespräch um die Vermittlung und den Zugang zu Wissen zu Themenbereichen, die mehr und mehr Einzug in unseren Unterricht finden. Welche Rolle spielen die eigene Perspektive und die Perspektiven der verwendeten Referenzmaterialien? Wie kommunizieren Comics Gemeinschaft?
Außerdem werden Aspekte geschlechtergerechter Sprache beleuchtet. Vielfalt (er)leben heißt schließlich auch, Aspekte der Welt wahrnehmen, von denen ein Mensch nicht selbst betroffen ist.

Illi Anna Heger wurde 1978 in Berlin geboren und arbeitet frei als Autor*in und Comiczeichner*in in München, www.annaheger.de. Hegers Comics dokumentieren, erzählen biografisch, analysieren gesellschaftliche Strukturen und machen Theorie verständlich. Heger entwickelte selbst "xier" Pronomen für Menschen die weder "er" noch "sie" für sich verwenden wollen. Sie stellen einen Aspekt geschlechtergerechter Sprache dar und haben in den letzten Jahren Verbreitung in Büchern, Artikeln und Filmen gefunden. Das Gespräch führt Ulrike C. Lange.

zurück zum Programm Referent*innen