Online-Tagung Gärtnern fürs Klima
Vom Klassenzimmergärtchen zum Schulgarten

Gärtnern fürs Klima

Projekte, Ideen und Materialien Für den Einsatz im Fremdsprachenunterricht

10. Oktober 2020, 8:45 - 13:00 Uhr

Gärtnern ist überall und mit wenigen Mitteln möglich. Mit etwas Kreativität kann man auch in einem Klassenzimmer Kresse, Radieschen, Salate und Blumen in Balkonkästen pflanzen. Wer etwas mehr investieren möchte, ist mit einem Hochbeet oder einer Palettenkonstruktion im Schulhof gut bedient. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Im Fremdsprachenunterricht bietet Ihnen das Gärtnern die Möglichkeit, Sprachenlernen mit einem handlungsorientierten und interaktiven Ansatz zu verbinden und so einen wertvollen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Über die Fächergrenzen hinweg ermöglichen Gartenprojekte unterschiedlicher Größenordnung auch zahlreiche spannende Ansatzpunkte für einen interdisziplinären Unterricht.

Entdecken Sie Projekte, Unterrichtsideen und konkrete Materialien für den Einsatz in Ihrem Fremdsprachenunterricht und nutzen Sie die Gelegenheit, auch grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen und Ideen auszutauschen. Die Teilnahme ist sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch möglich; die komplette Tagung wird simultan gedolmetscht. 

  • Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy © Goethe-Institut Nancy | D. Albrecht
    Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy
  • Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy © Goethe-Institut Nancy | D. Frank
    Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy
  • Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy © Goethe-Institut Nancy | D. Frank
    Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy
  • Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy © Goethe-Institut Nancy | D. Frank
    Schulgartenfest am 06.06.2019 im Goethe-Institut Nancy


Zielgruppe

Lehrkräfte aller Niveaustufen, Fortbildner*innen, alle die die Arbeit im pädagogischen Bereich mit dem Gärtnern verbinden möchten.

Kontakt

Annette Falk
Daniela Frank
Audreen Lauby

bildung-nancy@goethe.de
+33 3 83 35 92 80
+33 3 83 35 92 81

 

förderer und partner

Ein Projekt des Goethe-Instituts Nancy in Partnerschaft mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten und gefördert aus Mitteln des deutsch-französischen Jugendwerks (DFJW) im Rahmen des Projekts "Der Planet in deinen Händen" und aus Sondermitteln des Auswärtigen Amts.

  

Anmeldung

Für die Teilnahme an der Online-Tagung ist aus organisatorischen Gründen eine vorherige Anmeldung bis Mittwoch, 07.10.2020, erforderlich. Bitte füllen Sie das dafür vorgesehene Anmeldeformular aus.

Anmeldeformular "Gärtnern fürs Klima"

Bitte wählen Sie eine der beiden Optionen aus.

Bitte wählen Sie eine der beiden Optionen aus.

Bitte wählen Sie eine der beiden Optionen aus.

* Pflichtfeld
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Sie können Ihre erteilte Einwilligung durch Zusendung einer E-Mail an bildung-nancy@goethe.de widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist.

Datenschutzerklärung

Informationen zu den Referent*innen

Nach einem Lehramtsstudium und einigen Jahren im Schuldienst promovierte Dorothee Benkowitz zum Thema Schulgarten an der PH Karlsruhe und arbeitete anschließend 15 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung. Seit letztem Jahr ist sie Professorin an der PH Weingarten und leitet dort den Ökologischen Lehr-Lern-Garten. Seit 2015 ist sie Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten, einem Netzwerk für alle Schulgartenakteure in Deutschland.
Nach ihrem Studium der Biologie und Umweltkunde auf Lehramt an der LFU Innsbruck unterrichtet Anja Burtscher-Marte seit 2008 am Gymnasium Schillerstraße. Als Naturpädagogin betreut sie zudem verschiedene Schulgartenprojekte. So hat sie nicht nur das Projektmanagmenrin von "Garta tuat guat – Die Vorarlberger Schulgarteninitiative" inne, sondern ist außerhalb ihrer Lehrtätigkeit am Gymnasium Schillerstraße auch Dozentin an der PH Vorarlberg.
Dr. Franziska Kubisch ist akademische Mitarbeiterin am Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung der PH in Karlsruhe. Als Co-Leiterin des Ökologischen Lerngartens ist ihr Schwerpunkt die Integration von Schulklassen in der ersten Phase der Lehramtsausbildung durch beispielsweise Schulgartenarbeit.
Dr. Karlheinz Köhler ist Akademischer Oberrat am Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Außerdem hat er die Funktion des Leiters des Ökologischen Lerngartens inne und ist Entwickler und Verfasser zahlreicher Lehr-Lernangebote und Publikationen zu Schulgärten und naturnaher Schulgeländegestaltung.
​Zusätzliche Fachkraft im Bundesprojekt Sprach-Kitas
 
Zusätzliche Fachkraft im Bundesprojekt Sprach-Kitas
 
Anja Schmitt ist am Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) im Saarland in den Bereichen Deutsch und Schulentwicklung tätig und unterrichtet an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler. Von 2013 bis 2019 arbeitete sie als Expertin für Unterricht am Goethe Institut Chicago, wo sie u.a. amerikanische Schulen im Bereich Nachhaltigkeit begleitete.
Marina Shine leitet am Goethe-Institut Sydney, Australien den Bereich Bildungskooperation Deutsch. Sie unterstützt Lehrkräfte, Schulen und Institutionen bei Initiativen zur Förderung von Deutsch als Fremdsprache, führt Fortbildungen durch und entwickelt Materialien und Aktivitäten für den Deutschunterricht.
Deutschlehrerin am Goethe-Institut Sydney
Bärbel Vögele hat Deutsch und Biologie auf Lehramt für Gymnasien studiert und ist Nach langer Familienzeit seit 2002 bei der Stadt Lahr als Fachberatung für Sprache für Kitas tätig, seit 2016 ist ihre Tätigkeit ergänzt durch das Bundesprojekt Sprach-Kitas.
Etudes culturelles appliquées. Trois ans à l’Institut de formation pédagogique pour les jardins d’enfants. Spécialisée dans l’aménagement des espaces verts et des jardins. Depuis 2016, active au sein de l’équipe de „Natur im Garten“, responsable de la formation pour adultes et des projets européens. Depuis 2019, formation pour devenir responsable pédagogique pour groupes de jeunes dans des actions en lien avec la nature.
Dominique Daviot hat seine gesamte Karriere am GNIS – Groupement National Interprofessionnel des semences et plants verbracht. Seit 2012 ist er Beauftragter der Sektion Gemüse- und Blumenpflanzen.
Laurence Campariol ist Kommunikationsbeauftragte am GNIS – Groupement National Interprofessionnel des semences et plants und seit 2015 Verantwortliche der Organisation der Woche "Gärtnern in der Schule.