Online-Veranstaltung Eröffnung des Museumsflügels Südwesteuropa „Sophie Scholl - Geschichte(n) der Zivilcourage“

Ausschnitt Bodendenkmal Hans u. Sophie Scholl © Weiße Rose Stiftung e.V.

Mi, 21.09.2022

15:00 – 16:00 MEZ

21. September 2022, 15-16 Uhr MEZ, auf Zoom, in deutscher Sprache

Am Mittwoch, den 21. September von 15 bis 16 Uhr organisieren die Goethe-Institute Frankreich und Belgien die virtuelle und öffentliche Eröffnung eines neuen Museumsflügels Südwesteuropa im Rahmen des Projektes „Sophie Scholl - Geschichte(n) der Zivilcourage“. Das Projekt hat zunächst in den Regionen Südosteuropa und Südamerika 2021 stattgefunden, und dann in der Region Südwesteuropa im Schuljahr 2021/2022 in Form eines Schreibwettbewerbs zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl, an dem Klassen aus Frankreich, Belgien und Spanien teilgenommen haben. 

Für einige Gewinnerklassen haben die Referenten Stephan Reischl und Matthias Baumann Workshops in Frankreich und Belgien durchgeführt. Im Rahmen dieser Workshops produzierten die Schüler*innen Hörspiele auf der Grundlage der Texte des Schreibwettbewerbs. Diese Hörspiele wurden in ein bereits bestehendes virtuelles Museum integriert, das um den Bereich „Südwesteuropa“ ergänzt wurde.
 
Entdecken Sie dieses spannende Schulprojekt zum Thema Zivilcourage, indem Sie an unserer virtuellen Veranstaltung teilnehmen!
Melden Sie sich bis Montag, den 19. September 2022 unter josephine.pasco@goethe.de an. Der Zoom-Link wird Ihnen zugeschickt.

 

PROGRAMM

- Begrüßung und Projektvorstellung
- Imagefilm Frankreich und Impressionen aus Belgien
- Statements zum Projekt von Schüler*innen und Lehrkräften
- Grußwort von Frau Dr. Kronawitter (Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung, München) und von Herrn Uwe Rau (Leiter der Spracharbeit mit Regionalauftrag Südwesteuropa)
- Führung durchs Museum und offizielle Museumseröffnung

 

Zurück