Wettbewerb Nichts für Mädchen? Nichts für Jungs? Denk-Anstoß gegen Vorurteile im Sport.

Frauenfußball WM 2019 - Goethe-Institut Frankreich Zeichnung
© Mathilde Tiramani

Anlässlich der Frauenfußball WM 2019 in Frankreich ludt das Goethe-Institut Frankreich zu einem Schülerwettbewerb ein.
 

Wir wollten mit diesem Wettbewerb eine Plattform für Diskussionen rund um das Thema Gleichberechtigung im Sport bieten und gleichzeitig für Themen wie Gerechtigkeit, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Mädchen und Jungen, soziale und kulturelle Besonderheiten sensibilisieren.

Dieser Wettbewerb richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler der 4ème, 3ème, 2nde und 1ère in Frankreich, die Deutsch lernen.

Kreativ sein und mitspielen!
 
Die Schüler mussten einen Beitrag zum Thema „Gleichberechtigung im Sport“ in deutscher Sprache einreichen. Alle Sportarten konnten thematisiert werden. Folgende Kategorien standen zur Auswahl:

Natürlich konnte eine Klasse auch mehrere Beiträge in einer oder mehreren Kategorien einreichen.
 

- Kategorie 1:
Ein Beitrag für ein Jugend- oder Sportmagazin.
Zum Beispiel ein Interview, ein Essay, eine Reportage, eine Kolumne usw. Maximal 500 Wörter, als PDF.
 
- Kategorie 2:
Einen kurzen Film.

Zum Beispiel eine Talk-Show, eine Reportage, einen Trickfilm usw.
3-5 Min, gängiges digitales Format.
 
- Kategorie 3: 
Gestaltung eines Plakats.
Zum Beispiel ein Werbeplakat für eine Kampagne, ein Spielerportrait usw.
Din-A1
 


Siegerliste

Eine unabhängige deutsch-französische Jury hat folgende Gewinner*innen gekürt: 

Kategorie Plakat

Schule
Stadt
 
Preis Titel/Inhalt
Collège Marie Curie, Sceaux 1. Platz „Das Spiel der Gleichheit"
Lycée Saint-Esprit, Landivisiau 2. Platz „Auch an der Spitze gibt es Ungleichheiten“
Lycée Polyvalent François 1er, Vitry-le-François 3. Platz „Alle Sportler sind gleich"
Collège REP Rouget de Lisle, Schiltigheim Sonderpreis „Wollen wir alle zusammen spielen?"/ „Et si on jouait tous ensemble?“
  

Kategorie Artikel

Schule
Stadt
 
Preis Titel/Inhalt
Lycée CDG, Rosny-sous-Bois 1. Platz „Warum nicht“,
Lycée Pasteur, Besançon 2. Platz „Die europäische Sportlerin“
Collège Victor Ségalan, Chateaugiron 3. Platz „Alle gleich im Sport?“
Lycée Cassini, Clermont de l’Oise Sonderpreis „Frauen im Sport“
   

Kategorie Video

Schule
Stadt
 
Preis Titel/Inhalt
Lycée Saint Sernin, Toulouse 1. Platz „Warum nicht“
Lycée Cassini, Clermont de l'Oise 2. Platz „Ungleichheiten“
Lycée Charles de Gaulle, Rosny-sous-Bois 3. Platz „Der Tänzer“
Collège du Kochersberg, Truchtersheim Sonderpreis „Because I am“
 
 
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Abgabefrist: 08. Mai 2019

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Und natürlich gab es auch tolle Preise zu gewinnen wie beispielsweise Tickets für ein Spiel der Weltmeisterschaft 2019, einen Stadionbesuch oder einen Besuch in einer Kommentatorenkabine, ein unterschriebenes Trikot der deutschen Nationalmannschaft, signierte Fußbälle, Autogrammkarten der deutschen Nationalspielerinnen, Sportaccessoires,...!
 

BROschüre

Die Broschüre zur Frauenfußball-WM 2019 finden Sie hier. Sie bietet allerlei Informationen und Sprechanlässe. Die gedruckte Version der Broschüre kann ab Ende April an den jeweiligen Goethe-Instituten bestellt werden (solange der Vorrat reicht) :
sprache-paris@goethe.de