Kolloquium Prodigio

Weißer Schriftzug © Alle Rechte vorbehalten

Fr, 17.11.2017

Goethe-Institut Bordeaux

35 cours de Verdun
33000 Bordeaux

Prodigio

Kolloquium der Arbeit von Paul Otlet

Paul Otlet (1868-1944) ist ein Vorläufer der Methoden der digitalen Geisteswissenschaften und wirkte Anfang des 20. Jh. mit, die Grundlage moderner Bibliotheken zu legen. Er ging dabei, trotz dieser kriegerischen Epoche, von einer europäisch-pazifistischen Perspektive des Dialogs zwischen den Völkern aus.
Die Beziehung zwischen den digitalen Geisteswissenschaften und der Organisation von Informationssystemen bildet sich im Laufe der Zeit heraus - mit der Entwicklung von Informations- und Katalogisierungsinstrumenten und dem Bedürfnis, Bibliotheken besser und einfacher zugänglich zu machen..
Die Arbeit von Paul Otlet - eine, wenn man will, „dokumentarische Utopie“-  ist unter diesem Blickwinkel besonders interessant

Zurück