Fotoausstellung Die Würde des Menschen- Stéphane Hessel

Stéphane Hessel hält eine Rede Foto (Auschnitt): © Maria Pawlowna Gesellschaft. Fotografie Maik Schuck

Mi, 04.10.2017 -
So, 05.11.2017

Geburtshaus Charles de Gaulle

9 rue Princesse
59000 Lille

Die Ausstellung mit Aufnahmen der Fotografin Britta Rost wird in Lille anlässlich des 100. Geburtstags von Stéphane Hessel präsentiert.
Die Fotografien entstanden während zahlreicher Besuche Stéphane Hessels in Thüringen, insbesondere im Schloss Kromsdorf. Sie sind begleitet von Zitaten und Gedichten.
Stéphane Hessel wurde am 20. Oktober 1917 in Berlin geboren und erhielt 1937 die französische Staatsbürgerschaft. Er war engagierter Widerstandskämpfer, Überlebender der Konzentrationslager Buchenwald, Rottleberode und Mittelbau-Dora, Diplomat, Botschafter Frankreichs, großer Vermittler und Kunstliebhaber und überzeugter Humanist!
Seine Haltung und seine Erfahrungen der Konzentrationslager machten ihm bewusst, wie wichtig es ist, sich für den Frieden einzusetzen, in einer Welt, in der die Würde des Menschen über allem steht.
 
Eine Ausstellung der Maria Pawlowna Gesellschaft, in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwichlung & Medien (ThILLM) unter der Schirmherrschaft von Frau Christine Lieberknecht, Abgeordnete im Thüringer Landtag
Kurator: Wolfgang Knappe, Maria Pawlowna Gesellschaft, Weimar

 
Veranstalter: Maison natale Charles de Gaulle in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Lille im Rahmen des Veranstaltungsreihe 60 Jahre Goethe-Institut Lille. 60 Jahre kultureller Dialog.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Lille

Zurück