Filmvorführung DoXS13. Dokumentarfilme für Jugendliche

Berlin Rebel High School  - Schüler und Lehrer im Klassenzimmer Photo : Berlin Rebel High School © Deckert Distribution

Mo, 06.11.2017

Cinémovida

48 Grand'Place
62000 Arras

18. Arras FilmFestival

Jedes Jahr ermöglicht die Initiative doxs !, im Rahmen des Internationalen Filmfestivals in Arras, Jugendlichen der Académie Lille einen Einblick in dokumentarisches Filmschaffen.
In diesem Jahr schlägt das deutsche Partnerfestival, doxs! in Duisburg, als „carte blanche“ einen Film über ein außergewöhnliches Schulexperiment vor : Berlin Rebel High School

Berlin Rebel High School. Alexander Kleider. Deutschland 2016. 97 min.
In Farbe. Deutsch mit frz. UT.
Lena, Alex und Hanil bereiten sich gemeinsam mit anderen Schülern auf das Abitur vor. Doch die SFE, Schule für Erwachsenenbildung, ist anders als die meisten anderen: keine Führung, keine Benotung, alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.
Berlin Rebel High School lässt die Schüler und Lehrer zu Wort kommen, die ihre Ideen, ihren Enthusiasmus, und den Einfluss, den diese alternative Schulform auf ihr Leben hat, zum Ausdruck bringen.
 
Der Vorführung folgt eine Debatte mit Klaus Trappmann, Lehrer der SFE Berlin.
 
Parallel zum Programm DOXS13, entdecken und erleben die Schüler des Gymnasiums Guy Mollet Arras und des Gymnasiums In den Filder Benden de Moers innerhalb einer Woche die Partner Festivals, Arras Film Festival und doxs! Duisburg, und üben sich, mit der Begleitung des deutschen Filmkritikers Frédéric Jaeger, im Verfassen von Filmkritiken.
 
DoXS ist eine im Rahmen des Monats des Dokumentarfilms organisierte Initiative in Zusammenarbeit mit dem Festival doxs ! Duisburger Filmwoche und dem Arras Film Festival,
mit der freundlichen Unterstützung der regionalen Vertretung des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunication – DRAC Hauts-de-France, der Schulbehörde Lille und dem Deutsch-französischen Jugendwerk.

 

Zurück