Ausstellung Bildkorrektur

Eine Gruppe internationaler Gartenzwerge bei diversen Aktivitäten © Tim Dinter, bildkorrektur.tumblr.com

Mi, 17.10.2018 -
Sa, 01.12.2018

Goethe-Institut Lyon

18 rue François Dauphin
69002 Lyon

Bilder gegen Bürgerängste

Der Deutsche isst Wurst und arbeitet wie eine Maschine, der Franzose trägt eine Baskenmütze und ein Baguette unterm Arm, der Italiener ist klein, faul und spielt unfair beim Fußball, der Moslem ist böse und verübt Anschläge im Namen Allahs, der Afrikaner ist arbeitslos und verkauft Drogen im Park.

Unsere Gesellschaft ist voller Vorurteile, Stereotype und Klischees. Manche sind lustig, andere jedoch gefährlich, denn sie hindern Menschen daran, unvoreingenommen auf die Welt zu schauen. Klar, in jedem Klischee steckt ein bisschen Wahrheit, auf den Großteil der Menschen treffen sie aber nicht zu!

Eine Gruppe bekannter deutscher Zeichner hat sich zusammen getan, um die Top 15 der Besorgten-Bürger-Ängste zu illustrieren und mit Fakten zu entkräften.

Finissage am 01.12.2018 um 18h in Gegenwart von Aike Arndt, Künstler des Kollektivs.

Comic-Workshops für Schuklassen am 29. November 2018:
Im Rahmen der Ausstellung werden im Goethe-Institut Lyon von Aike Arndt zwei Zeichen-Workshops rund um die Themen der Ausstellung und allgemein über Stereotype angeboten.
Nähere Informationen und Anmeldung
 

Zurück