Kinoche Fokus Christian Petzold: Die Innere Sicherheit

Drei Personen © Christian Petzold

Di, 22.09.2020

Goethe-Institut Lyon

18 rue François Dauphin
69002 Lyon

Die Innere Sicherheit

Spielfilm, Deutschland 2000, 119 Min., OmfrU

Seit Jahren lebt ein Paar aus der ehemaligen Terroristenszene mit ihrer halbwüchsigen Tochter im Untergrund. Irgendwo in Portugal versuchen sie sich eine halbwegs legale Identität aufzubauen, als durch eine Unaufmerksamkeit alles zusammenbricht. Ihre erneute Fluch führt sie zurück nach Deutschland. Währendessen hat ihre Tochter sich verliebt. Die Eltern überfallen eine Bank, aber bei der Flucht werden sie gefasst. Ein politischer Film, zugleich ein Film über das Erwachsenwerden eines Mädchens.

Fokus Christian Petzold
Christian Petzold ist einer der bedeutendsten Regisseure und Drehbuchautoren Deutschlands. Er wird der Berliner Schule zugerechnet und erhielt für seine Filme zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Sein Durchbruch in der Filmbranche gelingt Christian Petzold im Jahre 2001 mit dem Film „Jerichow“, es folgen preisgekrönte Filme wie „Barbara“, „Phoenix“ oder „Transit“. Sein neuer Spielfilm „Undine“, der im September 2020 in die französischen Kinos kommt, war bereits sein fünfter Wettbewerbsbeitrag auf der Berlinale.

Die weiteren Filme des Fokus im Goethe-Institut:
10.11.2020 um 20 Uhr: Yella (2007)
16.12.2020 um 20 Uhr: Jerichow (2008)

In Kooperation mit dem DAAD

Sicherheitsvorgaben anlässlich COVID-19
Unsere Veranstaltungen finden unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben statt (Maskenpflicht, begrenzte Zuschauerzahl, physischer Abstand, Händewaschen). Wir bitten Sie, sich für alle Veranstaltungen im Goethe-Institut telefonisch unter 04 72 77 08 88 oder per E-Mail an info-lyon@goethe.de verbindlich anzumelden. Die Türen öffnen 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.
 

Zurück