Ausstellung Inventar der (erfundenen) Erfindungen

Inventaire d’inventions (inventées) ©Inventaire d’inventions (inventées)

Sa, 02.12.2017 -
So, 18.02.2018

Frac Provence Alpes-Côte d’Azur

20, bd de Dunkerque
13002 Marseille

Ausstellung von Eduardo Berti und Monobloque

Organisiert vom FRAC PACA, in Partnerschaft mit La Marelle, dem Goethe-Institut und CCI Marseille 
Kuratiert von Pascal Jourdana


Das Inventar der (erfundenen) Erfindungen ist eine riesige Bibliothek literarischer Erfindungen: Eine Bibliothek bestehend aus Gegenständen, die einzig und allein in der Fiktion existieren, beziehungsweise Gegenständen, die zunächst nur auf den Seiten eines Buches oder in der Fantasie des Schriftstellers existierten.

Ausgangspunkt der Ausstellung sind etwa einhundert Erfindungen, wie beispielsweise das Wahrheitsserum Kallocain der schwedischen Schriftstellerin Karin Boye, sowie diverse andere Erfindungen von Autoren wie Jules Verne, Italo Calvino, Sigismund Kryzanowski, Raymond Queneau, Hervé Le Tellier, Roald Dahl etc. Von der Maschine zum Anhalten der Zeit, vom Hunde-Übersetzer über die Gebetsmaschine bis hin zum unendlichen Buch, werden den Besuchern zahlreiche Erfindungen vorgestellt und erklärt.

Eduardo Berti wurde 1964 in Buenos Aires geboren und lebt heute in Bordeaux. Er ist Schriftsteller, Übersetzer, Musikjournalist und Drehbuchautor von Dokumentarfilmen. Bereits in jungen Jahren arbeitete er mit mehreren wichtigen Zeitungen zusammen und gründete einen der ersten Independant-Radiosender Argentiniens.

Monobloque, 2004 von der französischen Designerin und Grafikerin Dorothée Billard und dem deutschen Architekten und Produktdesigner Clemens Helmke gegründet, ist eine Zusammenkunft von Grafik, Design und Architektur. Was sie interessiert, sind die Übergänge zwischen diesen Bereichen. Wann wird aus dem Spiel eine Zeichnung, wann aus der Zeichnung ein Möbel, wann aus dem Möbel ein Haus.

Pascal Jourdana ist der Gründer und künstlerische Leiter von La Marelle, einem Ort für Schriftstellerresidenzen und literarische Programmgestaltung, basiert in Marseille, in der Friche la Belle de Mai. 
 

Zurück