FILM This ain't California

Derrière le mur, la Californie © Harald Schmidt

Sa, 09.11.2019

Bibliothèque de l'Alcazar

58 Cours Belsunce
13001 Marseille

Filmvorführung - Debatte

AUFGRUND DER UNGEPLANTEN SCHLIESSUNG DER BIBLIOTHÈQUE L’ALCAZAR, MUSS DIE VORFÜHRUNG AUSFALLEN

Am 30. Jahrestag des Mauerfalls lädt die Université Populaire Marseille zu einer Vorführung des Dokumentarfilms "Derrière le mur, la Californie" ein.

Vor mehr als drei Jahren auf der Berlinale vorgestellt und seitdem bereits auf Arte gezeigt, kam der Film erst spät in die Kinos. 
In den 1980er Jahren traf sich eine Gruppe junger Menschen auf dem Alexanderplatz in Ost-Berlin zum Skateboarden und spielte mit den zur Verfügung stehenden Mitteln selbstständig an Bord. Diese Praxis, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten hatte, verbreitete sich in der gesamten DDR und faszinierte die Behörden. Die Stasi, die politische Polizei, interessiert sich für diese jungen Leute und erstellt Akten, in denen Personen "aus der unorganisierten Skateboardgemeinde" erwähnt werden. Sportwürdenträger versuchen, die Bewegung wiederherzustellen und die Aufsässigen zu kontrollieren. Aber Skateboarder aus Ost und West knüpften Kontakte und näherten sich 1988 bei einer Weltmeisterschaft in Prag an.

Im Anschluss eröffnen die an der Universität Aix-Marseille ansässige Lehrbeauftragte Catherine Teissier und die Journalistin Charlotte Noblet eine Diskussion zu dem Thema "Le mur de Berlin - Hier et aujourd'hui".  

MEHR INFOS

Zurück