XXIII. Else Lasker-Schüler-Forums „Das flüchtige Paradies“

Nicodemus - Else Lasker Schüler @Else Lasker-Schüler Gesellschaft

Sa, 02.10.2021 -
So, 10.10.2021

Sanary-sur-mer

Sanary an der Cote d’Azur war „die heimliche Hauptstadt der deutschen Exilliteratur“, u.a. mit Thomas und Heinrich Mann, Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger und Walter Hasenclever. Nach der Besetzung Frankreichs durch die deutsche Wehrmacht flüchteten viele der Emigranten vom nahen Marseille in die USA, während sich Else Lasker-Schüler nach Palästina einschiffte. Ihre Zeichnungen aus dem Besitz der veranstaltenden ELS-Gesellschaft sollen erstmals in Frankreich ausgestellt werden zusammen mit Bildern aus dem „Zentrum für verfolgte Künste“, Solingen.

Das mehrtägige Programm des Forums wird durch die Teilnahme zahlreicher KünstlerInnen und ReferentInnen aus Deutschland und Frankreich bereichert. Mit dabei sind unter anderem die Schauspieler Hans Richter und Bernd Kuschmann, die ehemalige Pina Bausch-Tänzerin Chrystel Guillebaud, der Musiker Wolfgang Schmidtke sowie Cecile Waijsbrot und Anne Weber, die 2020 den Deutschen Buchpreis für ein Epos über eine französische Widerstandskämpferin erhalten hat.

Für mehr Informationen zum Programm.

Zurück