Ausstellung Auf den Spuren der ersten Buchdrucker

Gotico-Antiqua © Jérôme Knebusch, ANRT, FH Aachen, 2017

Fr, 05.10.2018 -
Fr, 21.12.2018

Typographie im 15. Jahrhundert - Zwischen gothischer und romanischer Schrift

Eine Ausstellung des Atelier national de recherche typographique (ANRT) in Nancy

Nach der Erfindung des modernen Buchdrucks von Johannes Gutenberg machten sich die ersten deutschen Buchdrucker im 15. Jahrhundert auf den Weg in andere europäische Länder, um dort die neue Drucktechnik zu verbreiten. Es handelte sich um eine Periode von außergewöhnlicher Kreativität, die mit einer doppelten Veränderung einherging: dem Übergang vom Manuskript zum Druck und von der gothischen zur romanischen Schrift.

Von 2015 bis 2018 haben sich Studenten und Wissenschaftler des ANRT auf die Spuren dieser ersten Buchdrucker in Frankreich, Deutschland und Italienen begeben. Sie haben die Inkunabeln in Biblitheken und Archiven konsultiert und die typographischen Lettern studiert. Im Rahmen einer Reihe von Workshops konnten sie die Formen der Lettern nachzeichnen und die zum Großteil bisher unveröffentlichten Alphabete erstmals digitalisieren. Die Ausstellung zeigt die Ergebisse dieser Arbeit.

In Zusammenarbeit mit der Ecole nationale supérieure d’art et de design de Nancy

 

Zurück