Ausstellung Rebecca Horn: Theater der Metamorphosen

Rebecca Horn, Bee's Planetary Map, 1998 ©Adagp, Paris, 2019

Sa, 08.06.2019 -
Mo, 13.01.2020

Centre Pompidou-Metz

1 Parvis des Droits-de-l'Homme
57020 Metz

Rebecca Horn hält als Figur der internationalen Kunstszene mit ihrem Werk seit mehr als 50 Jahren auf einzigartige Weise Themen aufrecht, die der Mythologie und den Märchen unserer Kindheit entspringen: die Metamorphose/die Verwandlung, das geheime Leben der Dinge, die Mysterien der Alchemie oder die Fantasievorstellungen einer Verbindung von Körper und Maschine. Die Ausstellung ist als Reise durch dieses Repertoire gedacht und lässt einen Dialog zwischen den Werken der Künstlerin und den Werken bedeutender Akteure der modernen Kunst entstehen. Dabei sind es insbesondere die Surrealisten, die ihre Vorstellungswelt genährt haben, wie z. B. Man Ray, Max Ernst oder Marcel Duchamp. Die Ausstellung bringt Skulpturen, belebte Objekte, Zeichnungen und filmische Performances zusammen.

Eine Ausstellung im Centre Pompidou-Metz, empfohlen vom Goethe-Institut Nancy

Zurück