Fortbildung Aktuelle deutschsprachige Comics im Unterricht

Illustration Brille © May Noemi Blank

Mo, 09.12.2019

Reims

genauer Ort wird noch bekannt gegeben

Im Rahmen des PAF

Die Fortbildung „Comics im DaF-Unterricht“ setzt sich mit dem Einsatz von Comicbüchern und Graphic Novels im DaF-Unterricht auseinander.
 
Im ersten Teil der Fortbildung wird die Frage thematisiert, welches Potential der Comic für den Fremdsprachenunterricht bietet. Wie kein anderes Medium verbinden Comics visuelle und literarische Aspekte des Erzählens. Bild und Text können einander verstärken, indem ein Comicausschnitt den Erzählfluss illustriert. So werden auch für Anfänger komplexe Geschichten erschließbar. Die Arbeit mit authentischem Material wirkt motivierend. Visuelle und literarische Elemente des Comics können einander aber auch ergänzen, indem Bilder Details enthalten, die im Text nicht genannt werden. Damit wird der Leser zum Komplizen des Comiczeichners gemacht. Die Leseridentifikation steigt – ein Effekt, der für Lerner sehr motivierend sein kann. Zu guter Letzt können Bild und Text einander auch widersprechen. So können z.B. Humor erzeugt oder Lügen aufgedeckt werden. Comics und Graphic Novels eignen sich damit auch hervorragend als Sprechanlässe, in der Unterstützung des Wortschatzerwerbs (insbesondere im informellen Register) und beim Üben des Leseverständnisses. 
 
Der zweite Teil der Fortbildung befasst sich mit Tendenzen des deutschsprachigen Comics seit den 1990ern (z.B. Referenzen zur deutschen Kunstgeschichte, Einfluss der Manga-Ästhetik, dokumentarischer Comic). Einige bemerkenswerte Zeichner und Werke werden vorgestellt, darunter solche von Dirk Schwieger, Olivia Vieweg, Anke Feuchtenberger und Line Hoven.
 
Im letzten Teil der Fortbildung werden Didaktisierungen zur Arbeit mit Comics im DaF-Unterricht vorgestellt: Unter anderem die Vermittlung von Grammatik in «Grammatik einmal anders», die Vermittlung von Wortschatz und landeskundlichem Wissen in «Zack - Deutschlernen mit Comics» und die Durchführung von Comic-Zeichenprojekten mit Softwares wie Pixton.

Fortbildungsleitung: May Noemi Blank.

In Kooperation mit der Académie de Reims.
Anmeldungen über die App GAIA (PAF).

Zurück