Literaturgespräch Nuit de la littérature - Arne Ulbricht

Banner der Nacht der Literatur © Stéphane Roqueplo

Sa, 30.05.2020

Online

Maupassant

2020 wird die Nuit de la Littérature zum 8. Mal durchgeführt, diesmal jedoch in ungewohntem Format. Als virtuelle Veranstaltung findet sie am 30. Mai ab 18h auf der Internetseite des FICEP statt.
 
Die von den teilnehmenden Institutionen geplanten Beiträge aus Poesie, Romanen und fantastischen Erzählungen laden Sie auch in diesem Jahr zu einer literarischen Reise ein.       
 
Das Goethe-Institut präsentiert in einem zwanzigminütigen Film den deutschen Schriftsteller Arne Ulbricht und sein Buch Maupassant. Das Buch ist 2019 in der Übersetzung von Elisabeth Willenz beim Verlag Éditions du Sonneur erschienen. Der Schauspieler Pierre Morice liest einen Auszug aus dem Buch.
 
Die Jugend eines der großen Schriftsteller der französischen Literatur zu erzählen: Dieses Unterfangen hat sich Arne Ulbricht als Aufgabe gestellt. Von Guy de Maupassants Kindheit in Étretat bis zu seinem ersten literarischen Erfolg, zeichnet Arne Ulbricht das Porträt des Schriftstellers als ergebener Freund und unverdrossener Stimmungsmacher, Verehrer der Natur und der Frauen: Ulbrichts "Maupassant" ist eine Einladung, das 19. Jahrhundert und die Werke seiner berühmten Autoren (wieder) zu entdecken.
 
Arne Ulbricht, geboren 1972 in Kiel, ließ sich nach Stationen in Nancy, Tübingen, Paris, Hamburg und Berlin in Wuppertal nieder, wo er Französisch und Geschichte unterrichtet. Er ist Autor von Sachbüchern und Romanen, sowie eines Kinderbuchs. Maupassant ist sein erstes ins Französische übersetzte Werk.
 
Pierre Morice, geboren 1982 in Caen, studierte Literatur und Philosophie. Seine weitere Ausbildung erfolgte am Pariser Conservatoire im 8. Arrondissement und anschließend an den Schauspielschulen Studio-théâtre in Asnières und CFA in Boulogne.
Er arbeitet seitdem als Schauspieler und Dramatiker. 2015 gründete er mit Samuel Gallet das Kollektiv Eskandar und nimmt die gemeinsame Leitung wahr.

 
Im Rahmen der Nuit de la littérature, organisiert vom Forum des Instituts Culturels Étrangers in Paris (FICEP)

Zurück