Ausstellung Garten

© Vanessa Deflache © Vanessa Deflache

Fr, 11.09.2015 -
Do, 29.10.2015

Goethe-Institut Paris

17 avenue d'Iéna
75116 Paris

Garten ParisBerlin > fotogroup

Im Rahmen der von dem FICEP (Forum des Instituts Culturels étrangers à Paris) organisierten Semaine des cultures étrangères
 
Vernissage am Donnerstag, den 10. September um 19h
In Anwesenheit der Fotografen
 
Der Garten ist ein von Menschen geschaffener begrenzter Raum, der im ursprünglichen Sinne zur Kultivierung von Nutz-und Zierpflanzen dient.
Schon immer war der Garten Teil der urbanen Landschaft, Teil des Wechselspiels zwischen bebautem Raum und Grünflächen.
Das Verlangen der Menschen nach Natur scheint in der heutigen Zeit zunehmend zu wachsen – so wird seit einigen Jahren immer stärker ein urbanes Ökosystem gefordert.
Doch woher kommt dieses Verlangen der Städter nach Natur, das Verlangen nach dem Ursprünglichen?
Die Frage nach der besonderen Bedeutung von Gärten im Stadtleben ist Mittelpunkt der Ausstellung GARTEN, welche von den 10 Fotografen des Kollektivs Paris-Berlin>fotogroup präsentiert wird und Teil des Programms „Garten(T)räume“ des Goethe-Instituts Paris ist.
 
Die Arbeiten des Fotokollektivs begreifen den Garten als Berührungspunkt von Mensch und Natur, als Ort des Intimen, als philosophischen Raum, an dem das Suchen, ein Zur-Ruhe-kommen und ein Rückbesinnen auf Ursprünge möglich sind.
Die zehn Fotoprojekte wurden im Rahmen des Fotofestivals in Arles im Juni 2015 zum ersten Mal präsentiert. Die Ausstellung geht nun auf Tournee durch Frankreich – Paris ist die erste Station.
 

Zurück