Film Rétrospective Rainer Werner Fassbinder

Porträt von R.W. Fassbinder, in einer Kneipe Foto (Ausschnitt) © Deutsches Filminstitut, Frankfurt

Mi, 11.04.2018 -
Mi, 16.05.2018

Cinémathèque Française

51 rue de Bercy
75012 Paris

Rainer Werner Fassbinder (1945-1982), einer der bedeutendsten Regisseure des Neuen deutschen Films, drehte in nur 15 Jahren über 40 Filme. Die Cinémathèque Francaise zeigt in einer Retrospektive vom 11. April bis 16. Mai sein Gesamtwerk einschliesslich von zwei Fernsehserien, Berlin Alexanderplatz und, als Vorpremiere des Kinostarts am 25. April, Acht Stunden sind kein Tag. Zusätzlich werden Filme zu und über Fassbinder präsentiert und eine Lesung seiner Texte von Pierre Maillet. Eingeladene Gäste sind, Ingrid Caven, Hanna Schygulla, Macha Merril und Juliane Lorenz.

 
Samstag 21. April, 19.00 Uhr - Lesung
Pierre Maillet liest Texte von Rainer Werner Fassbinder, anschliessend Vorführung von Der Stadtstreicher und Das kleine Chaos.

Sondertarif : 6€  statt 10€ nur im Online-Verkauf mit dem Aktionscode FASSMONT18

 

Zurück