Debatte Hartmut Rosa

Foto von Hartmut Rosa © juergen-bauer.com

Fr, 28.09.2018

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Resonanz - Eine Soziologie der Weltbeziehung

Anlässlich der Erscheinung seiner beiden neuen Werke auf Französisch Résonance. Une sociologie de la relation au monde (La Découverte 2018) / Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung (Suhrkamp 2016) und  Remède à l'accélération. Impressions d'un voyage en Chine et autres textes sur la résonance (La Découverte et Philosophie magazine Éditeur, 2018) führt Hartmut Rosa ein Gespräch mit Alexandre Lacroix (Philosophie magazine).

Wenn Beschleunigung das Problem ist, dann ist Resonanz vielleicht die Lösung. Dies ist, auf die kürzestmögliche Formel gebracht, die Kernthese des neuen Buches von Hartmut Rosa, das als Gründungsdokument einer Soziologie des guten Lebens gelesen werden kann.

An seinem Anfang steht die Behauptung, dass sich die Qualität eines menschlichen Lebens nicht in der Währung von Ressourcen, Optionen und Glücksmomenten angeben lässt. Stattdessen müssen wir unseren Blick auf die Beziehung zur Welt richten, die dieses Leben prägt und die dann, wenn sie intakt ist, Ausdruck stabiler Resonanzverhältnisse ist.
 
Im Rahmen der vom FICEP organisierten Semaine des cultures étrangères
In Zusammenarbeit mit dem Verlag La Découverte und Philosophie magazine

Zurück