Literaturgespräch Katharina Hagena

Porträt von Katharina Hagena Foto (Ausschnitt): © Henrik Spohler

Mo, 15.10.2018

Goethe-Institut Paris

17 avenue d'Iéna
75116 Paris

Das Geräusch des Lichts

In Anwesenheit der Autorin und ihrer Übersetzerin Corinna Gepner
Moderation: Catherine Pont-Humbert
 
Ein Arztwartezimmer, fünf Menschen, die einander nicht kennen. Eine der Wartenden macht sich Gedanken über die anderen, erfindet ihre Lebensgeschichten. So entsteht ein Geflecht von fiktiven Existenzen im Dekor der verlassenen Regionen Kanadas. Das Geräusch des Lichts ist Katharina Hagenas dritter Roman.
 
Katharina Hagena, Jahrgang 1967, ist Autorin des international erfolgreichen Romans Der Geschmack von Apfelkernen (500.000 verkaufte Exemplare). Die Romanautorin unterrichtet englische und deutsche Literatur an der Universität Hamburg.
 
Catherine Pont-Humbert, heute Lehrbeauftragte für Literatur an der Universität Paris IV-Sorbonne, produzierte früher für France Culture. Die Journalistin und Literaturkritikerin hat selbst mehrere Bücher veröffentlicht.
 
Corinna Gepner übersetzte unter anderem Werke von Stefan Zweig, Klaus Mann, Erich Kästner, Michael Ende und Heinrich Steinfest. Sie ist derzeit Präsidentin der Association des traducteurs littéreaires de France (Verein der literarischen Übersetzer Frankreichs).
 
In Zusammenarbeit mit dem Verlag Anne Carrière

Zurück