Theater/Installation Garden State

Mehrere Personen sitzen zwischen der Pflanzen der Installation Garden State Foto (Ausschnitt): Garden State © Mamaza

Fr, 20.09.2019 -
So, 29.09.2019

Points communs - Théâtre 95

Allée des platanes
95000 Cergy

Ein künstlerischer Garten auf Zeit von MAMAZA

Im Rahmen des Festivals Cergy, soit !
 
Eine Pflanzengemeinschaft, eine Hommage an das Lebendige, vom Gewächs bis zum Menschen. Garden State ist ein städtisches Biotop, eine kollektive grüne Utopie, die für zehn Tage das Théâtre 95 in Cergy in einen riesigen, aus mehreren hundert Pflanzen bestehenden Garten verwandeln wird. Weit mehr als nur eine Installation, wird der Garten Konzerte, Ateliers, musikalische und poetische Interventionen, Begegnungen mit Künstlern und festliche Zusammenkünfte beherbergen.
 
Die bewegliche Installation ist von dem Künstlerkollektiv MAMAZA, bestehend aus dem Choreographen und Performer Fabrice Mazliah und der Choreographin und Tänzerin May Zarhy, in Kooperation mit der Städelschule Architecture Class (SAC), der Graduiertenschule für Architektur der Städelschule in Frankfurt am Main, konzipiert worden. Garden State wurde erstmals im Januar 2014 im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main realisiert.
 

Zurück