Diskussion Kann künstliche Intelligenz kreativ sein?

Ein Roboter vom Typ NAO 6 sitzt cvor einem Bücherregal © Ulrich Fügener, Goethe-Institut

Do, 27.05.2021

Online

Roboter Gaia

Im Rahmen des Programms "Robots in Residence"


Künstliche Intelligenzen malen Bilder, schreiben Kurzgeschichten, komponieren Musik. Aber ist das Kunst? Und wer ist der Künstler oder die Künstlerin? Die Maschine, der/die Programmierer*in, die Person, die die Daten für den Algorithmus bereitgestellt hat? Anlässlich der Residenz von Gaia, einem Roboter des Typs NAO am Goethe-Institut Lyon, stellen wir uns die Frage, ob lernende Maschinen wirklich Kunst schaffen können, ob sie eines Tages Künstler*innen ersetzen werden und über welchen Kreativitätsbegriff wir in dieser Diskussion eigentlich sprechen.

Zunächst präsentieren die Studierenden des INSA die neuen Fähigkeiten, die Gaia mit ihrer Hilfe während ihres Aufenthalts in Lyon erworben hat.

Anschließend tauschen sich Rocio Berenguer, Autorin und Regisseurin, Joris Mathieu, Direktor des Théâtre Nouvelle Génération, und Christian Wolf, Dozent für Computerwissenschaften am INSA, in einer Diskussionsrunde über die Möglichkeiten und Grenzen des künstlerischen Schaffens durch, bzw. mit Maschinen aus. Das Panel wird vom Journalisten Maxence Grugier moderiert.

Anmeldung bis 26. Mai erforderlich: info-lyon@goethe.de

https://zoom.us/j/96366196928?pwd=bllIcE5HYTM1bHl5VnNZY3gzcnFZUT09

In Zusammenarbeit mit dem INSA.

Zurück