Ausstellung Michael Schmidt

Schwarz-weiß-Foto der Müllerstrasse in Berlin an der U-Bahnhofstation Seestraße © Foundation for Photography and Media Art with the Michael Schmidt Archive

Di, 08.06.2021 -
So, 18.07.2021

Galerie nationale du Jeu de Paume

1 place de la Concorde
75008 Paris

Une autre photographie allemande

Anlässlich des 75. Geburtstags des Fotografen Michael Schmidt präsentiert das Jeu de Paume eine umfassende Retrospektive. 

Die als Hommage an einen großen Fotografen angelegte Ausstellung zeigt Originale, unveröffentlichte Werkabzüge, Buchprojekte und andere Archivobjekte, anhand denen die Entwicklung seiner künstlerischen Arbeit illustriert wird. Außerdem soll der Prozess der Anerkennung der Fotografie als künstlerische Ausdrucksform in Deutschland und Europa ab den 1970er Jahren beleuchtet werden.
Michael Schmidt gehört wie Bernd und Hilla Becher zu den einflussreichsten Fotografen der Nachkriegszeit. Er hat seine Arbeit über fünf Jahrzehnte unablässig weiterentwickelt. Die Veröffentlichungen seiner Arbeiten in Form von Künstlerbüchern, aber auch raumbezogene Installationen stehen exemplarisch für die Entwicklung innovativer Präsentationsformen, welche er stets vorantrieb. Durch die ständige Erneuerung seiner Formensprache und seiner Themenwahl hat Michael Schmidt einen Teil der Geschichte der Fotografie geschrieben und ist heute Vorbild für eine ganze Generation junger Fotograf*innen. 

Kuratoren: Thomas Welski und Laura Bielau

Zurück