Virtuelle Vorlesezeit Im Sommer

Foto von Deborah Weber während der Lesung von Geschichten von Sebastian Meschenmoser © Goethe-Institut Paris

Deborah Weber liest Märchen von Sebastian Meschenmoser

Virtuelle Vorlesezeit vor den Sommerferien: Deborah Weber liest Märchen von Sebastian Meschenmoser

Kurz vor den Sommerferien organisiert das Goethe-Institut seine zweite virtuelle Vorlesezeit in drei Episoden. Machen sie es der ganzen Familie zuhause bequem und erleben Sie Märchenklassiker mal ganz anders!
In Rotkäppchen hat keine Lust, Der Wolf und die sieben Geißlein und Der Wolf der auszog, um das Fürchten zu lehren stellt der vielfach ausgezeichnete Autor und Illustrator Sebastian Meschenmoser die Märchenwelt gehörig auf den Kopf. Theaterschauspielerin und Clownin Deborah Weber bringt Bewegung ins Vorlesen, Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Am Ende der dritten Folge gibt es ein Mitmachheft zum Ausdrucken. Außerdem werden alle drei Bücher verlost. Wer am Preisausschreiben teilnehmen möchte, muss das Quiz im Mitmachheft lösen und die Antwort bis zum 11. Juli 2021  an bibliothek-paris@goethe.de schicken. 
 
Die virtuelle Vorlesezeit wird auf der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal des Goethe-Instituts an folgenden Sonntagen um 10 Uhr veröffentlicht:
13., 20. und 27. Juni
 
Sebastian Meschenmosers Bücher sind bei Thienemann-Esslinger erschienen.
Die hier vorgestellten Geschichten wurden ins Französische übersetzt und sind bei Minedition erhältlich.

Mitmachheft zum Ausdrucken

In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse und dem Verlag Thienemann-Esslinger