Literaturempfehlungen Tous à la page !

Bild Tous à la page und Buchcover © Goethe-Institut Frankreich

Mo, 05.07.2021 -
Do, 08.07.2021

Online

Sommerauswahl

Tous à la page! kehrt in einem neuen Format zurück! In Einstimmung auf den Sommer stellt uns die Journalistin Catherine Pont-Humbert in Begleitung des Schauspielers Pierre Morice einige Neuerscheinungen der deutschsprachigen Literatur in französischer Übersetzung vor. Vom 5. Bis zum 8. Juli gibt es in der Rubrik Videolitté auf unserem YouTube-Kanal und unserer Website jeden Tag einen neuen Titel zu entdecken. Romane, Krimis, Gedichte – für jeden Geschmack ist etwas dabei! 
 
Bücherauswahl:

 • Blaue Nacht von Simone Buchholz (Nuit bleue, übersetzt von Claudine Layre, L’Atalante, 2021)  

 • Was man von hier aus sehen kann de Mariana Leky (Le rêve de l’okapi, übersetzt von Céline Maurice, Le Livre de Poche, 2021 - Originalausgabe JC Lattès 2019)
 
 • Gedichte von Hans Magnus Enzensberger (Poèmes (1980-2014), übersetzt von Patrick Charbonneau, Vagabonde, 2021)
 
 • Die Hochhausspringerin von Julia von Lucadou (Sauter des gratte-ciel übersetzt von Stéphanie Lux, Actes Sud, 2021)

 
Catherine Pont-Humbert ist Schriftstellerin, Literaturjournalistin, Sprecherin und Veranstalterin von musikalischen Lesungen. Von 1990 bis 2010 drehte sie als Produzentin bei France Culture zahlreiche Interviews und Dokumentarfilme. Heute organsiert und moderiert sie Literaturgespräche. Als Autorin veröffentlichte sie unter anderem Carnets de Montréal (éd. du Passage, 2016), La Scène (Unicité, 2019), Légère est la vie parfois (éd. Jacques André, 2020), Les Lits du monde (La Rumeur libre, 2021).
 
Pierre Morice studierte Literatur und Philosophie. Seine weitere Ausbildung erfolgte an der Pariser Musikschule im 8. Arrondissement und anschließend an den Schauspielschulen Studio-théâtre in Asnières und CFA in Boulogne. Er arbeitet seitdem als Schauspieler und Dramatiker. 

Zurück