Literarische Begegnung Wolfgang Hermann und Reinhard Kaiser-Mühlecker

Bücher und Portät der beiden Autoren © Alle Rechte vorbehalten

Di, 21.09.2021

Villa Gillet

25 rue Chazière
69004 Lyon

Zwei bedeutende Autoren der österreichischen Literatur

Literarische Begegnung mit Wolfgang Hermann, Autor von Herr Faustini verreist und Reinhard Kaiser-Mühlecker, Autor von Roter Flieder.
Moderation: Florian Torres, Mitbegründer und Verleger, éditions du typhon.

WOLFGANG HERMANN, 1961 in Bregenz geboren, studierte Philosophie und Literatur an der Universität Wien. Abschied ohne Ende, 2012 bei Langen Müller erschienen, ein ergreifender autobiografischer Text, in dem er vom plötzlichen Tod seines Sohnes im Teenageralter erzählt, war 2017 in Frankreich ein großer Erfolg (Übersetzung: Olivier Le Lay).

REINHARD KAISER-MÜHLECKER wurde 1982 in Kirchdorf-an-der-Krems, einer Stadt in Oberösterreich, als Sohn einer Bauernfamilie geboren. Er studierte an der Universität Wien und veröffentlichte 2008 seinen ersten Roman. Mit Roter Flieder, 2012 bei Hoffmann und Campe erschienen, seinem vierten Roman, hat er sich als eine wichtige Figur der neuen österreichischen Literatur etabliert. 

Zur Anmeldung.

In Zusammenarbeit mit der Villa Gillet, Verlag les éditions Verdier und dem Forum Culturel Autrichien Paris.

Zurück