Konzert Volker Engelberth

Volker Engelberth Volker Engelberth © Sven Götz

Do, 22.06.2017

Goethe-Institut Nancy

39 rue de la Ravinelle
CS 35225
54052 Nancy

Deutsch-französisches Jazzkonzert

Volker Engelberth, Klavier
Alexander ‚Sandi‘ Kuhn, Saxofon
Gautier Laurent, Kontrabass
Franck Agulhon, Schlagzeug
 
Bereits zum achten Mal lädt das Goethe-Institut in seiner Reihe deutsch-französischer Jazz-Konzerte den aktuellen Jazzpreisträger des Landes Baden-Württemberg zum Konzert nach Nancy ein. Der Pianist Volker Engelberth aus Mannheim spielt Eigenkompositionen und Jazz-Standards im Quartett mit ausgezeichneten französischen Jazz-Musikern.
 
„Der Pianist Volker Engelberth gehört zu den herausragenden Vertretern des modernen europäischen Jazz in Baden-Württemberg. Souverän gelingt es ihm, neue Räume im Jazz zu erschließen und diese in einem spannenden Klangerlebnis zwischen Tradition und Innovation zu verbinden.“ (Vorsitzende der Jury, Prof. Bernd Konrad)
 
Volker Engelberth wurde 1982 geboren und ist bei Köln aufgewachsen. Im Alter von sieben Jahren begann er mit dem Klavierspiel. Von 2004 bis 2009 studierte er Jazz-Piano bei Professor Joerg Reiter an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet Volker Engelberth heute als Lehrbeauftragter für Jazz-Klavier und Ensemble an der Musikhochschule Stuttgart. 2010 gründete Volker Engelberth mit dem Freiburger Bassisten Arne Huber und dem Schlagzeuger Silvio Morger aus Köln das Volker Engelberth Trio. 2015 erweiterte Engelberth das Trio um den Kölner Trompeter Bastian Stein sowie den Stuttgarter Saxophonisten Alexander „Sandi“ Kuhn. Als Sideman spielt Volker Engelberth in zahlreichen weiteren Jazzformationen

Mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg



Gewinnen Sie 3 x 2 Eintrittskarten für das deutsch-französische Jazzkonzert!
Um teilzunehmen, posten Sie rasch einen der ersten drei Kommentare mit dem Stichwort "Ich will gewinnen!" beim entsprechenden Post auf unserer Facebook-Fanpage www.goethe.de/Goethe.Institut.Nancy

Zurück