Ausstellung Chemin de Fer

Schwarzweißfoto, auf dem drei Kinder abgebildet sind, die sich Bilder anschauen © Photographe anonyme, atelier Charier, Roubaix, 1953, collection Mirkaï Lugosi

Sa, 17.06.2017 -
So, 06.08.2017

Centre régional de la photographie

Place des Nations
59928 Douchy-les-Mines

Eine Ausstellung von fotografischen Kunstbüchern und Werkbeständen aus der Sammlung des CRP (Centre régional de la photographie)

Für die Sommerausstellung seiner Sammlung lädt das Kunstzentrum CRP CRP (Centre régional de la photographie) in Douchez-les-Mines den Berliner Kurator und Kunstkritiker Thibaut de Ruyter ein, einen Teilbestand zu entdecken, den das Kunstzentrum seit 30 Jahren bewahrt.
 
Zahlreiche Fotografie-Bücher sind heute Sammlerobjekte.
Die Ausstellung Chemin de Fer zeigt eine Auswahl von Kunstbüchern der Sammlung des CRP sowie eine Auswahl zeitgenössischer Bücher verschiedener Künstler aus Europa und der Welt, wobei jedoch ein spezieller Fokus auf deutschen Künstlerbüchern und Fotografie-Bänden liegt.
Chemin de Fer ist damit eine Einladung zur Entdeckung des umfangreichen Universums der Kunst- und Fotografie-Bücher.
 
Kurator der Ausstellung ist Thibaut de Ruyter, geboren in Lille, Architekt, Kunst- und Architekturkritiker und Ausstellungskurator.
Er lebt und arbeitet seit 2001 in Berlin. Für das Goethe-Institut konzipiert er zurzeit die Wanderausstellung „Die Grenze“, die Arbeiten von Künstlern aus 12 Ländern der ehemaligen Sowjetunion zusammenführt.
 
Die Ausstellung wird vom CRP (Centre régional de la photographie) realisiert und vom Goethe-Institut Lille unterstützt.

Zurück