Lesung Wolfgang Bauer: Über das Meer - Mit Syrern auf der Flucht nach Europa

Migranten in winterlichem Flüchtlingslager der EU in Serbien © Europäische Union

Mi, 24.05.2017

Aufnahme von Migranten

Wir begrüßen den ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer zunächst als Teilnehmer der Table ronde „Accueillir les migrants“ am 23.5. im Goethe-Institut und anschließend als Gast im Rahmen einer Lesung am 24.5. in der Librairie Ombres blanches, bei der er sein Buch „Über das Meer. Mit Syrern auf der Flucht nach Europa“ vorstellt.
 
„Wolfgang Bauer hat syrische Flüchtlinge begleitet. In ihren Verstecken in Ägypten, im Boot, auf den Straßen Europas. Er schildert die Schicksale, die sich hinter den abstrakten Zahlen verbergen, und die dramatischen Umstände der Flucht.“
 
“Vor unseren Augen spielt sich eine doppelte humanitäre Katastrophe ab: Der syrische Bürgerkrieg fordert nach wie vor zahllose Menschenleben. Millionen Syrer sind auf der Flucht. Einige von ihnen wagen von Ägypten aus die Überfahrt nach Europa. Bei diesem Unterfangen sterben Jahr für Jahr Hunderte Menschen, das Mittelmeer ist damit die gefährlichste Seegrenze der Welt.
„Ich bin ein Geschichtenerzähler und ich versuche, so genau und … auch so wahrhaftig zu erzählen, dass sich der Leser in meine Protagonisten einfühlen kann, dass er wirklich glaubt, in ihrem Körper, in ihren Köpfen zu stecken.“
 
Zitate:
http://www.suhrkamp.de/buecher/ueber_das_meer-wolfgang_bauer_6724.html
https://www.goethe.de/resources/files/pdf79/Schrenk_Kb_183.pdf

In Kooperation mit der Buchhandlung Ombres blanches

Zurück