Ausstellung Alexandra Bircken

In der Mitte geteiltes Motorrad Courtesy BQ Berlin & Herald St., Londres. Foto: Raimund Zakowski

Fr, 08.09.2017 -
So, 17.12.2017

Centre d'art contemporain d'Ivry - le Crédac

La Manufacture des Œillets
1 place Pierre Gosnat
94200 Ivry-sur-Seine

Alexandra Bircken, Aprilia, 2013. Ausschnitt aus der Ausstellung STRETCH im Kunstverein Hannover, 2016

STRETCH

Vernissage am Donnerstag, den 7. September von 17 bis 21 Uhr

STRETCH ist die erste Einzelausstellung der Kölner Künstlerin Alexandra Bircken (*1967) in Frankreich.

Das Experiment mit dem Material sowie der menschliche Körper und seine Schutzhüllen sind grundlegende Parameter ihrer skulpturalen Arbeit. Gipsmodellagen, Fragmente von Schaufensterpuppen und Kleidungsstücke werden miteinander verwoben und verwandeln sich in Körper bzw.
Körperteile. Motorräder und Waffen werden dekonstruiert und erscheinen aufgeschnitten wie Leiber. Es entstehen faszinierende räumliche Situationen, die das Zusammenspiel von Mensch und Maschine beleuchten.
 
Die Ausstellung STRETCH wurde in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Hannover und dem Museum Abteiberg Mönchengladbach konzipiert und wird in Frankreich vom Institut für Auslandsbeziehungen / IfA unterstützt.

Zurück