Film B-MOVIE: Lust & Sound in West Berlin

Junge blonde Frau und junger Mann mit Hut © DEF Media GmbH

Di, 12.12.2017

Goethe-Institut

18 rue François Dauphin
69002 Lyon

B-MOVIE

Regie: Jörg A. Hoppe, Heiko Lange, Klaus Maeck, Miriam Dehne 2015, 92 Min., auf Deutsch mit französischen Untertiteln

B-MOVIE ist eine Dokumentation über Musik, Kunst und Chaos im wilden West-Berlin der 80er Jahre, durch das der britische Musiker Mark Reeder als Hauptdarsteller führt. Bevor der eiserne Vorhang fiel, tummelten sich in Berlin Künstler und Kommunarden, Hausbesetzer und Hedonisten jeder Couleur. Die eingemauerte Stadt war ein kreativer Schmelztiegel für Sub- und Popkultur, geniale Dilettanten und Weltstars. B-MOVIE erzählt die letzte Dekade der geteilten Stadt, von Punk bis zur Love Parade, mit authentischem Filmmaterial und Originalinterviews.
 
Kinoche präsentiert eine Filmreihe zu Berlin
In Zusammenarbeit mit dem DAAD

 

Zurück