Filmfestival Deutschsprachiges Kino beim 18. Arras Film Festival

Offizielles Werbeplakat vom 18. Filmfestival von Arras. Eine Frau mit pinkfarbenen Rollkragenpullover hält mit einer Hand ihren orangefarbenen Hut © ARRAS Film Festival

Fr, 03.11.2017 -
So, 12.11.2017

Cinémovida

48 Grand'Place
62000 Arras

Anlässlich des 60. Institutsjubiläums präsentiert das ARRAS FILM FESTIVAL mit Unterstützung des Goethe-Instituts im Rahmen der verschiedenen Festivalsektionen eine deutsches Programm für alle Publikumsgenerationen, mit exklusiven, ausdrucksstarken und originellen Filmen, von der Kultserie „Edgar Wallace“ mit dem beliebten Star der 60er Jahre, Joachim Fuchsberger, alias „Blacky“ angefangen, bis zu neuesten deutschen Filmproduktionen.
 

europäischer wettbewerb

9.11. um 19:00 Uhr, 12.11. um 9:30 Uhr

 
Wilde Maus
Josef Hader. Österreich 2017, 1h43, Deutsch mit frz. UT
Der etablierte Musikkritiker Georg wird überraschend von seiner Wiener Zeitung, für die er seit Jahren schreibt, entlassen. Von dort an verliert er jedes Maß, verheimlicht seiner Frau die Kündigung und schmiedet gemeinsam mit einem alten Schulfreund Rachepläne gegen seinen früheren Chefredakteur. Eine erfrischende und unorthodoxe Gesellschaftssatire.
EUROPÄISCHE ENTDECKUNGEN
Fokus Deutsches Kino
6.11. um 14:00 Uhr, 9.11. um 19:00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin

 
1917 – Der wahre Oktober
Katrin Rothe. Deutschland 2017. 1h30. Deutsch mit frz. UT.
Sankt Petersburg, 1917: Der Zar kapituliert und alles erscheint möglich zu sein. Viele Artisten und avantgardistische Russen sind euphorisch. Acht Monate verstreichen zwischen der demokratischen Bürgerrevolution im Februar und dem bolschewikischen Putsch im Oktober.
Mit einer einzigartigen filmischen Herangehensweise macht die Regisseurin zu einem Zeitpunkt, wo der Ausgang  der Revolution noch offen ist, auf Schlüsselfiguren der russischen Kunstwelt aufmerksam.
7.11. um 16:30 Uhr, 11.11. um 14:00 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs
  Marija
Michael Koch. Deutschland 2016. 1h40. Deutsch mit frz. UT.
Marija ist eine junge Ukrainerin, die sich ihren Lebensunterhalt in Dortmund als Reinigungskraft verdient. Eigentlich träumt sie aber von einem eigenen Friseursalon und ist bereit, alles für diesen Traum aufzugeben.
Michael Koch zeichnet das Portrait einer starken Frau am Rande der Gesellschaft.
8.11. um 21:30 Uhr, 11.11. um 19:00 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs
  Leanders letzte Reise
Nick Baker-Monteys. Deutschland 2017. 1h45. Deutsch mit frz. UT.
Edourd Leander, ein ehemaliger deutscher Offizier im zweiten Weltkrieg, reist mit seiner Enkeltocher in die Ukraine, um die einzige Frau zu finden, die er je geliebt hat. Doch dann erschüttert ein neuer Konflikt das Land.
Eine emotionale Reise an die Grenzen eines zerklüfteten Europas.
5.11. um 11:30 Uhr, 6.11. um 14:00 Uhr
  Western
Valeka Grisebach. Deutschland 2017. 1h59. Deutsch mit frz. UT.
Eine Gruppe deutscher Arbeiter baut ein Kraftwerk im tiefsten Bulgarien. Kulturelle und sprachliche Barrieren erschweren die Beziehungen zu den Bewohnern des benachbarten Dorfes und verursachen Konflikte.
 
EUROPÄISCHE ENTDECKUNGEN
4.11. um 21:30 Uhr, 9.11. um 14:00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin, 12.11. um 11:30 Uhr
  Marie Curie
Marie Noëlle. Deutschland 2017. 1h40. Deutsch mit frz. UT.
1903. Marie Curie gewinnt zusammen mit ihrem Mann den Nobelpreis für Physik. Kurz darauf verstirbt Pierre plötzlich und lässt seine Frau alleine mit ihren Kindern zurück. Sie treibt dennoch seine Arbeit weiter voran und es gelingt ihr, sich – nicht ohne Schwierigkeiten – in der von Männern dominierten Welt, einen Namen zu machen.
Ein intimes Portrait einer außergewöhnlichen Frau angesichts des Sexismus und der Fremdenfeindlichkeit ihrer Zeit.
RETROSPECTIVE: WHODUNIT | WER HAT DAS VERBRECHEN BEGANGEN?
4.11. um 9:30 Uhr, 7.11. um 21:30 Uhr, 9.11. um 16:30 Uhr
  Der Frosch mit der Maske
Harald Reinl. Deutschland 1959. 1h29 Deutsch mit frz. UT.
In London verbreitet eine gefürchtete Gang Angst und Schrecken. Richard Gordon, ein verführerischer Privatdetektiv, versucht den als Frosch verkleideten Serientäter zu überführen.
DAS KINDERFESTIVAL
6.11. um 9:00 Uhr. In Anwesenheit von Klaus Trappmann, Lehrer der SFE Berlin

 
Berlin Rebel High School
Alexander Kleider. Deutschland 2016. 97 min. Deutsch mit frz. UT.
Lena, Alex und Hanil bereiten sich gemeinsam mit anderen Schülern auf das Abitur vor. Doch die SFE, Schule für Erwachsenenbildung, ist anders als die meisten anderen: keine Führung, keine Benotung, alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.
Berlin Rebel High School lässt die Schüler und Lehrer zu Wort kommen, die ihre Ideen, ihre Motivation, und den Einfluss, den diese alternative Schulform auf ihr Leben hat, zum Ausdruck bringen.
  MEINE ERSTE KINOVORSTELLUNG
Eine allererste Kinovorführung für Kinder ab 18 Monaten mit einer Filmvorführung und einer Lesung eines Kinderbuchs. Am Ende wird den jungen Zuschauern ein Kinodiplom verliehen.
 
ROCKIN’ RHINO von Verena Fels. Deutschland 2013. 3min.
ZEBRA von Julia Ocker. Deutschland 2013. 3min.
HEAD UP! von Gottfried Mento. Deutschland 2015. 3min
BAT TIME von Elena Walf. Deutschland 2016. 4min.
OCTOPUS von Julia Ocker. Deutschland 2016. 4min.
TIGER von Kariem Saleh. Deutschland 2016. 4min.
 
In Zusammenarbeit mit dem Festival Ciné-Jeune Aisne

 

Zurück