Kurzvorträge / Podiumsgespräch Goethe : l'actualité d'un inactuel

Büste von Goethe Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut/Bernhard Ludewig

Mo, 04.06.2018

Goethe-Institut Paris

17 avenue d'Iéna
75116 Paris

Zur Aktualität Goethes

Der Name Goethes ist berühmt, doch dies bedeutet nicht unbedingt, dass auch seine Werke gelesen werden. Vielmehr erweist sich sein Oeuvre als ein in vieler Hinsicht schwer zugänglicher Kosmos. Der große deutsche Schriftsteller war zwar ein scharfsichtiger Beobachter seiner Zeit, doch er wurde von seinen Zeitgenossen oft als fremd empfunden. Nur durch eine genaue Lektüre gelingt es, die Besonderheiten der Werke Goethes zu erfassen und ihre Aktualität zu erkennen.

Das Centre Culturel International de Cerisy präsentiert vom 20. bis zum 27. August 2018 eine Tagung, bei der internationale Goethe-Experten eingeladen sind, die aktuellen Bezüge des Goetheschen Kosmos zu beleuchten.

Im Rahmen der Veranstaltung im Pariser Goethe-Institut werden die drei Tagungsleiter Christoph König, Denis Thouard und Heinz Wismann die wichtigsten Themen der Konferenz vorstellen. Außerdem liest und kommentiert René-Marc Pille verschiedene Texte Goethes.

Programm :
  • Christoph König : « La maîtrise poétique dans le Second Faust de Goethe »
  • René-Marc Pille : Zweisprachige kommentierte Lesung eines Auszugs aus Goethes Faust sowie einiger Gedichte aus dem West-östlichen Divan
  • Denis Thouard : « Goethe, une inactualité chronique »
  • Heinz Wismann : « Goethe scientifique intempestif »
  • Podiumsgespräch mit allen Referenten
 
In Zusammenarbeit mit dem Centre Culturel International de Cerisy, dem Centre Georg Simmel (EHESS/CNRS) in Berlin und der Universität Osnabrück


 

Zurück