Kino Carte Blanche an das Filmfest Dresden

Copa-Loca, Christos Massalas © Copa-Loca, Christos Massalas

Mi, 04.07.2018

Auditorium des Musées de Strasbourg

1, place Hans Jean Arp
67000 Strasbourg

18. Deutsch-französisches Kurzfilm-Rendezvous

Das nun „volljährige“ deutsch-französische Kurzfilm-Rendezvous feiert seinen dreißigjährigen Partner: Dieses Jahr wurde das FilmFest Dresden 30 Jahre alt und präsentiert uns eine Auswahl der besten in den letzten drei Jahrzehnten vorgeführten Filme.

Le Park
Randa Maroufi | Frankreich 2015 | Spielfilm | 14 Min.
Langsam fährt die Kamera durch einen verlassenen Freizeitpark im Herzen Casablancas und zeigt dabei Ausschnitte aus dem Leben der Jugendlichen, die hierherkommen. Dabei erinnern die akribisch bearbeiteten Bilder an soziale Netzwerke.

Copa-Loca
Christos Massalas | Griechenland 2017 | Spielfilm | 14 Min.
Dies ist die Geschichte von Copa-Loca, einem verlassenen griechischen Sommerurlaubsort. Das Mädchen Paulina ist das Herz von Copa-Loca. Jeder kümmert sich um sie und sie kümmert sich um jeden – auf jede erdenkliche Art und Weise.

SOG
Jonatan Schwenk | Deutschland 2017 | Animation | 10 Min.
Nach einer Sturmflut verfängt sich ein Schwarm Fische in den Ästen alter Bäume. Sie drohen auszutrocknen und ihre klagenden Hilfeschreie wecken die Bewohner einer nahen Höhle, die von den unfreiwilligen Besuchern wenig begeistert sind.
 
Painting with History in a Room Filled with People with Funny Names 3
Korakrit Arunanondchai | Thailand 2015 | Spielfilm | 26 Min.
Körperbemalung, Hip-Hop und performativer Ausdruck: Der fiktive Maler Chantri reflektiert die sich schnell wandelnde Präsenz Thailands, in der göttliche Geister zu Drohnen werden und die eigene Identität des Künstlers durch die Transformation sozialer Realitäten in Frage gestellt wird.
 
Dreamlands
Sara Dunlop | UK 2016 | Spielfilm | 15 Min.
Pixie ist eine wilde und schöne Hedonistin. Sie und ihre Freunde haben einen Sommer lang herumexperimentiert. Die Ankunft des jungen Blondie verändert die Gruppe.

LINK
Robert Löbel | Deutschland 2017 | Animation | 8 Min.
Zwei Figuren sind durch ihr Haar miteinander verbunden. Sie beeinflussen einander bei jeder Bewegung, jedem Richtungswechsel.


In Partnerschaft mit Vidéo Les Beaux Jours und dem FilmFest Dresden und Arte
Mit Unterstützung der Stadt Straßburg

 

Zurück