Screening Carte Blanche à Melanie Manchot

 Stadtlandschaft: weiß und gelbe Hochhäuser, von einer Palisade aus fotografiert Foto (Ausschnitt): © Fabian Saul

Fr, 15.02.2019

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Die Arbeiten der in Deutschland geborenen Künstlerin Melanie Manchot entstehen aus Begegnungen, Zufallsgemeinschaften und inszenierten Momenten. Gegenwärtig ist sie in einer Einzelausstellung Open Ended Now im MAC /VAL nahe Paris vertreten.

Dass sie sich dem ästhetischen Credo der Vielseitigkeit zugeschrieben hat und ihr Schaffen stetig auf neue Ausdrucksmöglichkeiten erweitert, beweist dieser Abend: Im Gespräch mit dem Filmemacher und Filmwissenschaftler Erik Bullot wird sie über die konzeptuellen Verfahren ihres geplanten Films Casting sprechen und eine von ihr zusammengestellte Auswahl filmischer Arbeiten präsentieren.
 
In Kooperation mit dem Musée d'Art Contemporain du Val-de-Marne (MAC / VAL)


 

Zurück