Ausstellung Margret Hoppe: Unterbelichtete Moderne

Thilo Schoder, Frauenklinik Gera II, 2017 (Ausschnitt) © Margret Hoppe, VG Bildkunst Bonn

Fr, 27.09.2019 -
Fr, 29.11.2019

Goethe-Institut Lyon

18 rue François Dauphin
69002 Lyon

Thilo Schoder, Frauenklinik Gera II, 2017 (Ausschnitt)

Fotografien anlässlich 100 Jahre Bauhaus | Vernissage Donnerstag 26.9. um 19 Uhr in Gegenwart der Fotografin

„Unterbelichtete Moderne“ ist eine Serie, die Gebäude aus Zeiten der klassischen Moderne zeigt, die bisher wenig Beachtung fanden. Dazu gehören speziell die Bauten von Thilo Schoder, der in Gera die ehemalige Frauenklinik und eine Textilfabrik entwarf, ein Krankenhaus in Zwenkau bei Leipzig und eine Wohnsiedlung in Hermsdorf. Schoder entwickelte zwischen 1919 und 1932 weitere beutende Werke, vorwiegend auf thüringisch-sächsischem Gebiet, bevor er nach Norwegen emigrierte. Sowohl seine Bauten als auch seine Möbel gerieten in Vergessenheit und stehen noch immer im Schatten der Architekturgeschichte und sind damit „unterbelichtet“. Die Fotografien dieser Bauten sind dokumentarisch, da sie die vorhandenen Bauten abbilden und gleichfalls subjektiv, da sie die Architektur nur ausschnitthaft in ungewohnten Perspektiven zeigt.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig; in Resonanz mit der Biennale de Lyon 2019.
 

Zurück