Film Undine

Szene aus dem Film 'Undine'. Foto (Ausschnitt) : © Christian Schulz Schramm Film

Di, 22.09.2020

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Vorpremiere

Filmvorführung ausverkauft


Ein Film von Christian Petzold, Drama, Deutschland, 2020, O.m.fr.UT., 90 Min., mit Paula Beer, Frank Rogowski

Undine (Paula Beer) ist Historikerin, sie arbeitet als Museumsführerin in Berlin. Mit dem Humboldt Forum kennt sie sich aus, genauso wie mit der flinken Auswahl von Bluse und Kostüm. Schön ist sie ganz nebenbei, und ihre Art, Wissen über die auf Sumpfland gebaute Stadt zu vermitteln, ist so professionell wie anmutig. Und doch wandern ihre Blicke immer wieder hinüber ins Hof-Café des Stadtmuseums, um zu sehen, ob er da ist, noch da ist, wieder da ist, er. Aber Johannes (Jacob Matschenz) geht, verlässt sie, und für Undine bricht eine Welt zusammen. Der Zauber ist zerstört...

Undine ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpretation des Mythos der geheimnisvollen Wasserfrau Undine, die nur durch die Liebe eines Menschen ein irdisches Leben führen und eine Seele erlangen kann: Ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod.

Für ihre Rolle in Undine erhielt Paula Beer den Silbernen Bären als beste Darstellerin auf der Berlinale 2020. 
 
In Frankreich läuft Undine (Ondine) am 23. September in den Kinos an.
 
In Zusammenarbeit mit dem französischen Verleih Les Films du Losange

Zurück