Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Das Leben von Königin Victoria und Prinz Albert

Victoria und Albert
© Franz Xaver Winterhalter (1846)

Die enge Beziehung zwischen Königin Victoria und Prinz Albert inspirierte dutzende Bücher, Filme und Serien. Sie verehrten einander und schrieben in unzähligen Briefen und Tagebucheinträgen über ihre Liebe. Aber wie waren das Leben und die Ehe von Königin Victoria und Prinz Albert wirklich?

 

Königin Victoria, die mit vollem Namen Alexandrina Victoria hieß, wurde am 24. Mai 1819 in London geboren. Ihr späterer Ehemann, Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, kam im selben Jahr am 26. August in Deutschland zur Welt. 1837 bestieg Königin Victoria im Alter von nur 18 Jahren den Thron  und trug von dort an den Titel Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland. Ab dem 1. Mai 1876 trug sie zusätzlich den Titel Kaiserin von Indien.

Königin Victoria und Prinz Albert waren Cousine und Cousin, da Victorias Mutter und Alberts Vater Geschwister waren. Alberts Familie hatte schon seit einer Weile im Sinn, dass die beiden eines Tages heiraten würden. Allerdings hatten sich Victoria und Albert vor dem 18. Mai 1836 noch nie persönlich getroffen. Ihr Onkel, der König von Belgien Leoplold I, arrangierte schließlich ein Treffen in London. Am 18. Mai 1836 schrieb Victoria Folgendes in ihr Tagebuch:
 

“Albert, who is just as tall as Ernest, but stouter, is extremely handsome; his hair is about the same colour as mine; his eyes are large & blue, & he has a beautiful nose, & a very sweet mouth with fine teeth; but the charm of his countenance is his expression, which is most delightful; c’est à la fois, full of goodness & sweetness, & very clever & intelligent.”

Drei Jahre später hielt Victoria um Alberts Hand an, ganz wie es das Protokoll verlangte:

“I sent for Albert; he came to the Closet where I was alone, and after a few minutes I said to him, that I thought he must be aware why I wished them to come here,– and that it would make me too happy if he would consent to what I wished (to marry me); we embraced each other over and over again, and he was so kind, so affectionate; oh! to feel I was, and am, loved by such an Angel as Albert, was too great delight to describe! he is perfection; perfection in every way,– in beauty – in everything! I told him I was quite unworthy of him and kissed his dear hand,- he said he would be very happy, “das Leben mit dir zu zubringen”, and was so kind, and seemed so happy, that I really felt it was the happiest brightest moment in my life, which made up for all that I had suffered and endured. Oh! how I adore and love him, I cannot say!!” (15.10.1839)

Königin Victoria und Prinz Albert heirateten am 10. Februar 1840. Sie hatten neun Kinder und verbrachten 21 Ehejahre zusammen. Als Prinz Albert bereits im Alter von 42 Jahren starb (wahrscheinlich an Typhus), hinterließ er Victoria in tiefer Trauer. In ihren restlichen 40 Lebensjahren trug sie nur noch Trauerkleidung. Nach dem Tod ihres Ehemannes mied sie London und zog sich aus dem öffentlichen Leben für die nächsten zehn Jahre weitestgehend zurück. Sie selbst wurde 81 Jahre alt und starb am 22. Januar 1901 in Osborne House.
 

 

Top