Foto (Ausschnitt): picture alliance / dpa | Uwe Zucchi

Heinz Bude

(geb. 1954 in Wuppertal), Soziologe

Heinz Bude studierte Soziologie, Philosophie und Psychologie in Tübingen und Berlin. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin und freier Sozialforscher, bevor er promovierte und sich habilitierte. Bude war am Hamburger Institut für Sozialforschung tätig, vertrat mehrere Lehrstühle und ist seit 2002 Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel. Er verfasste verschiedene Sachbücher, darunter Deutsche Karrieren (1987), Bilanz der Nachfolge. Die Bundesrepublik und der Nationalsozialismus (1992), Die Ausgeschlossenen. Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft (2008) und Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee (2019).

Wikipedia Heinz Bude

Polity Books Heinz Bude

Übersetzte Werke (Auswahl)

Zurück zur Übersicht

Top