Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Juliana Huxtable über die fünf Werke, die sie beeinflusst haben

Juliana Huxtable beweist sich in ihrer einzigartigen Art und Weise, an Kunst und Musik heranzutreten, als zeitgenössische Universalgelehrte. Zu Beginn ihrer digitalen Residenz Goethe-Institut x Somerset House von ihrem Wohnort in Berlin aus, teilte sie mit uns die fünf wichtigsten Werke, die ihr Kunstverfahren beeinflusst und geformt haben.

1.

Paul B. Preciado, Testo Junkie

Paul B. Preciado’s Testo Junkie Paul B. Preciados Testo Junkie ist die aufschlussreichste, paradigmenwechselndste und totalisierendste Sicht der Entwicklung von Macht, Kapital und ihren Permutationen der letzten 10 Jahre.“
 

2.

Artwork of Emory Douglas


The Revolutionary Art von Emory Douglas – opfert nie Nuance oder Schönheit der politischen Dringlichkeit; Emory Douglas ist schon sehr lange ein wesentlicher Einfluss auf meine visuellen Arbeiten.“

3.

„Ich werde Dank dieser brillanten Multimedia-Performance von Laurie Anderson für immer eine noch inspiriertere Künstlerin und Musikerin sein.“
 

4.

Christian Death: Only Theatre of Pain

„Eines meiner liebsten Alben aller Zeiten! Christian Deaths Only Theatre of Pain ist zugleich romantisch, theatralisch, dadaistisch-poetisch und Gothic mit Punk-Sonics, Only Theatre of Pain ist Poesie und Klang-Aggression, akkustische Launenhaftigkeit in Schallplattenform.“
 

5.

Gulliver's Travels (miniseries, 1996)

„Die Miniserie Gulliver's Travels von 1996 – eine Ästhetik, die entsteht, wenn Multikulturalismus, Repräsentation eines Historiendramas und kostenspielige Fernseh-Fantasie aufeinandertreffen!“

Digitale Kunst & Veranstaltungen

Juliana Huxtable: I should be doing something else right now © Juliana Huxtable

19.05.2020, 18 Uhr
Live-Performance: I Should Be Doing Something Else Right Now

Die diesjährige Künstlerin des Residenzprogramms Goethe-Institut London X Somerset House Studios widmet sich dem Format I Should Be Doing Something Else Right Now! In dieser Reihe experimentieren sechs Künstler*innen der Somerset House Studios mit den ihnen zuhause zur Verfügung stehenden Produktions- und Bearbeitungswerkzeugen und streamen diese Performance live.

Juliana Huxtable © Juliana Huxtable

26.05.2020, 18 Uhr
Livestream-Gespräch mit Juliana Huxtable: Grounding Practice

In der Gesprächsreihe Grounding Practice der Somerset House Studios reflektieren eingeladene Künstler*innen über die Zukunftsfähigkeit ihrer Praxis, ihre Inspiration und wie sie durch die zeitgenössischen Kontexte, in denen sie arbeiten, navigieren, diese verhandeln und zu ihnen beitragen. In dieser digitalen Ausgabe ergreift unsere Residenzkünstlerin Juliana Huxtable im Livestream das Wort!

Playlist © Getty Images

Musikalische Einflüsse von Juliana Huxtable

Juliana Huxtable hat einige ihrer musikalischen Einflüsse auf einer Playlist zusammengestellt. Diese können auf der Website der Somerset House Studios angehört werden!

Top