Samstag, 4. Februar
Collecting Europe

Festivalprogramm Tag 2

Fru Fru - 'Eurasic Bath', 2017 (c) Fru Fru Fru*Fru - Eurasic Bath
11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 13.30 Uhr
In einer Reihe von Performances lassen Fru*Fru drei verschiedene futuristische Badezimmersituationen, dargeboten inmitten einer technologischen Kulisse, lebendig werden. Eurasic Bath thematisiert das Überschneiden von Kultur und Technologie, durch welches eine eurasische Identität von Intimität und Konsum geschaffen wird. Das Einsetzen von Technologie, in diesen futuristischen und imaginären Badezimmern, begünstigt hierbei das Kreieren nicht eindeutig auszumachender Identitäten, indem intime Orte in eine Art Bühne verwandelt werden.
Location: Level 1, The Raphael Cartoons, Room 48a
 
Enfolded World: Mysteries of Lost Civilisations – Workshop with Tu Wei-Cheng
10.30-13.30 Uhr
Kommen Sie vorbei und übertragen Sie verschiedenste Motive mit Stempelrollen, modelliert und gegossen während eines Workshops in Taiwan, auf Ton. Diese Veranstaltung lädt Sie dazu ein, Teil jener Diskussion zu werden, die in Anbetracht der entstandenen Abdrücke sowie deren Verbindung zu Tu Wei-Cheng’s Arbeit „A World in Waiting“ angeregt wird. Tu Wei-Chengs  Installation stellt mittels unechter kultureller Relikte die Frage „Was ist Europa heute?“ Was könnte im Laufe der kommenden 2000 Jahre passieren und derartige kulturelle Relikte entstehen lassen. Krieg? Naturkatastrophen? Oder lediglich Zeit?
Location: Level 3, Learning Centre, Art Studio
 
I Have No Recollection – Rosa Barba
10.30-14.30 Uhr
Im Rahmen dieses Fotografie-Workshops erhalten Sie die Gelegenheit, aus aller Welt und verschiedenen Jahrhunderten stammende Museumsobjekte, wie etwa den Ardabil-Teppich, den Weinkelch Shah Jahans oder die britische Keramiksammlung aus dem 19. Jahrhundert, fotografisch festzuhalten, um hierdurch ein umfassenderes Verständnis des Begriffs der Identität zu erlangen. Was erzählen Ihnen die Objekte innerhalb des Museums, ähnlich der in Ihrem eigenen Zuhause zu findenden Gegenstände, über Vergangenheit, Individualität und Vertrautheit? Inwiefern beeinflusst uns die Errichtung unserer eigenen Bildsprache über Ort und Zeit hinweg?
Location: Level 3, Learning Centre, Lunchroom
Diese Veranstaltung wird für Kinder im Alter von 8-12 Jahren empfohlen.

 
IC-98 in Konversation with Risto Isomäki
14.00-15.00 Uhr
Gibt es eine nachhaltige Zukunft für ein vereinigtes Europa, sowohl ökonomisch als auch ökologisch? Die Künstler IC-98 und der Wissenschafts- und Science-Fiction-Schriftsteller Risto Isomäki betrachten mögliche Alternativen zu unserer gegenwärtigen, durch Schulden, der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Missachtung anderer Arten charakterisierten Kultur. Werden Sie Teil dieser Konversation, die die Vorstellung einer Welt frei von Menschen, thematisiert.
Location: Level 3, Learning Centre, Lecture Theatre
 
Mapping and Making
11.00-16.00, drop-in
Kreieren Sie in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Molly Behagg eine Karte des Museums, reisen Sie durch die Zeit und entdecken Sie Objekte entlegener Orte.
Für alle Altersstufen geeignet.
Location: Level 0, Europe 1600-1815, Room 4
 
4017 Enacted
13.00-18.00 Uhr, Führungen werden fortlaufend angeboten
Wie könnten Identität und Territorien im Jahr 4017 im Zuge von Fortschritten in der künstlichen Intelligenz transformiert werden? Was wäre, wenn multiple Datenströme Staatsbürgerschaft definieren würden, oder Europa statt einem fixen Kontinent, eine Landmasse mit sich täglich in Reaktion auf Datenströme ändernden Grenzen werden würde?
Location: Level 1, Grand Entrance, Meeting Point