Anthea Bell

Anthea Bell © Anthea Bell Anthea Bell ist bereits seit mehreren Jahren als Übersetzerin für Werke aus dem Deutschen und Französischen tätig. Ihre Übersetzungen aus dem Deutschen umfassen klassische und zeitgenössische Belletristik unter anderem von E. T. A. Hoffmann und Kafka, mehrere Romane von Stefan Zweig sowie seine Memoiren The World of Yesterday (Pushkin Press, 2009). Zu ihren Auszeichnungen gehören The Independent Foreign Fiction Prize (2002) für die Übersetzung von Sebalds Austerlitz (Hamish Hamilton, 2001) und der Helen and Kurt Wolff Prize (USA) für die Übersetzung desselben Buches.

Der Schlegel-Tieck-Preis wurde ihr für eine Vielzahl von Übersetzungsarbeiten verliehen, so zum Beispiel für Hans Bemmanns The Stone and The Flute, (1987, Viking), Karen Duves Rain (2003) und Stefan Zweigs Burning Secret (2009). 2003 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für literarische Übersetzungen. 2010 wurde sie mit dem britischen Verdienstorden 'Order of the British Empire' (OBE) ausgezeichnet. Im Januar 2015 stellte der deutsche Botschafter die Kreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu Anthea Bell. Ein besonderes Interesse gilt der Übersetzung von Kinder- und Jugendliteratur.
 

Drei Fragen an Anthea Bell

War Übersetzer Ihr Traumberuf? Warum sind Sie Übersetzerin geworden?

Ich hatte nie vor gehabt, Übersetzerin zu werden. Es ist rein zufällig dazu gekommen - doch dann überzeugten mich der Abwechslungsreichtum und die Interessensgebiete dieses Berufes.
 
Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Ich würde sagen W. G. Sebalds Austerlitz. Es war eine Freude und ein großes Privileg, mit dem Autor gemeinsam an diesem Buch zu arbeiten.
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

Ich denke, ich habe bereits den deutschen Roman übersetzt, der mich immer gereizt hat: E. T. A. Hoffmanns Lebensansichten des Kater Murr, 2001 herausgegeben von Penguin Classics als The Life and Opinions of the Tomcat Murr. Hierbei wurde ich unterstützt von Jeremy Adler, der das Vorwort für diese Edition schrieb.

Auswahl an übersetzten Titeln

  • Jakob Arjouni: Brother Kemal (Bruder Kemal). No Exit Press, 2013
  • Stefan Zweig: The Governess and Other Stories (Die Gouvernante / War er es? / Die Wunder des   Lebens / Untergang eines Herzens). Pushkin Press, 2010
  • Julia Franck: The Blind Side of the Heart (Die Mittagsfrau). Harvill Secker, 2009
  • Cornelia Funke: Inkdeath (Tintentod). Chicken House, 2009
  • Siegfried Lenz: A Minute's Silence (Schweigeminute). Haus, 2009
  • Saša Stanišić: How the Soldier Repairs the Gramophone (Wie der Soldat das Grammofon repariert). Weidenfeld & Nicolson, 2008
  • Patrick Süskind: On Love and Death (Über Liebe und Tod). Old Street Publ., 2006