Peter James Bowman

Peter James Bowman © Peter James Bowman Peter James Bowman wurde 1971 geboren und studierte sowohl in Oxford als auch in Cambridge, wo er sein Studium mit einer Doktorarbeit zu Theodor Fontane abschloss. Neben einer Lehrtätigkeit an der Universität Cambridge veröffentlichte er zahlreiche Artikel und übersetzte aus dem Französischen. Seit 2002 arbeitet Peter James Bowman an eigenen Forschungsprojekten, wie seinem 2010 erschienen Werk über den preußischen Landschaftsarchitekten Hermann von Pückler-Muskau, The Fortune Hunter. Sein Debüt als Übersetzer aus dem Deutschen machte er mit Fontanes Werk On Tangled Paths. Er lebt in Ely, Cambridgeshire.



 

Drei Fragen an Peter James Bowman

War Übersetzer Ihr Traumberuf? Warum sind Sie Übersetzer geworden?

Ich beendete mein Doktorat mit einer Arbeit über Theodor Fontane im Jahr 2000. Als Antony Wood von Angel Books die Übersetzung von zwei Fontane-Titeln plante, wurde ich ihm als ein möglicher Übersetzer für eines dieser Werke vorgestellt. Wir entschlossen uns schließlich, dass ich mich an der Novelle „Irrungen, Wirrungen“ versuche.
 
Was ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Mein Lieblingsroman ist Fontanes „Der Stechlin“. Es ist sein letzter Roman und in seinesgleichen ein literarisches Testament, da er die Lebensphilosophie des Autors in seinen Charakteren wiederspiegelt. Meiner Ansicht nach ist es außerdem ein perfektes Beispiel für den typischen „Fontane-Ton“, der seine Werke so unnachahmlich macht.
Gibt es ein bestimmtes Buch, das Sie gerne übersetzen wollen?

„Der Stechlin“! Es gibt bereits eine englische Übersetzung des Buches, doch für meinen Geschmack wird sie dem Original nicht ausreichend gerecht.

Auswahl an übersetzten Titeln

  • Theodor Fontane: On Tangled Paths (Irrungen, Wirrungen). Angel Classics, 2010
  • Stefan Zweig: A Game of Chess and Other Stories (Richmond, Surrey: Alma, 2016)
  • Johanna Spyri: Heidi: Lessons at Home and Abroad (Richmond, Surrey: Alma; October 2017)