David Constantine

David Constantine © summonedbyfells, (David Constantine at Durham Book Festival), CC BY 2.0, via Wikimedia Commons David Constantine, geboren 1944 in Salford, Lancs, war 30 Jahre lang Universitätslehrer für deutsche Sprache und Literatur. Er hat ein dutzend Gedichtbände (zuletzt 2014 – Elder), zwei Romane, Davies (1985) und The Life-Writer (2015) und fünf Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht.

Er ist Herausgeber und Übersetzer von Hölderlin, Goethe, Kleist und Brecht. Für seine Geschichten wurde er mit dem BBC National und den Frank O’ Connor International Awards (2010, 2013) ausgezeichnet. Der Film ‘45 Years’ beruhte auf seiner Geschichte ‚In Another Country’. Mit Helen Constantine gab er von 2003 bis 2012 Modern Poetry in Translation heraus.






 

Drei Fragen an David Constantine

War Übersetzer Ihr Traumberuf? Warum sind Sie Übersetzer geworden?

Zuerst war und bin ich immer noch Autor. Ich übersetze schon viele Jahre lang – vor allem aus dem Deutschen und dem Französischen – und das zunächst einmal, weil es mir hilft meine eigene Sprache besser zu verstehen – ich lerne was das Englische kann und wozu man es bringen kann, wenn man es in eine enge Beziehung mit einer Fremdsprache stellt. Natürlich wünsche ich mir, als professioneller Übersetzer, auch, dass Werke die ich für ausgezeichnet halte auf Englisch verbreitet werden, um mein Vergnügen an ihnen zu teilen, auch in der Hoffnung, dass eine fortwährende Konfrontation mit fremder Literatur die britische Engstirnigkeit bekämpfen wird, die heute entsetzlich wieder aufersteht. 
Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Im Moment übersetze ich die Lyrik Brechts und Hölderlins, die nehmen mich völlig in Anspruch.
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

Ich kann nicht weiter als das denken, was ich gerade mache.

 

  • Friedrich Hölderlin, Selected Poems. Bloodaxe, 1990.
  • Johann Wolfgang von Goethe, Elective Affinities (Die Wahlverwandtschaften). Oxford University Press, 1994.
  • Heinrich von Kleist, Selected Writings. Dent, 1998.
  • Friedrich Hölderlin, Hölderlin's Sophocles (Übersetzungen von Hölderlins Übersetzungen von Sophocles' Oedipus and Antigone). Bloodaxe, 2001.
  • Hans Magnus Enzensberger, Lighter than Air (Leichter als Luft). Bloodaxe, 2002.
  • Bertolt Brecht, Antigone and The Days of the Commune (Die Tage der Kommune). Methuen, 2003.
  • Bertolt Brecht, Love Poems (gemeinsam mit Tom Kuhn). Norton, 2014.
  • Volker Braun, Rubble Flora (Selected Poems) (gemeinsam mit Karen Leeder). Seagull, 2014.
  • Johann Wolfgang von Goethe, Faust, Parts I and II. Penguin Books, 2005 and 2009.
  • Johann Wolfgang von Goethe, The Sorrows of Young Werther (Die Leiden des jungen Werthers). OUP, 2012.