Fiona Rintoul

Fiona Rintoul © Fiona Rintoul Fiona Rintoul ist in Glasgow geboren und studierte Französisch und Deutsch an der Universität von St Andrews. Sie begann das Übersetzten von Belletristik, nachdem sie einen MLitt in Kreativen Schreiben an der Universität von Glasgow abgeschlossen hatte. 

Zusätzlich hat sie für Magazine in London gearbeitet, wo sie hauptsächlich Finanz- und Kunsttexte übersetzte. Sie hat besonderes Interesse an dem Thema 'Ost Deutschland'. Ihr erster Roman ,'Die Leipzig Affaire', welches für den Saltire first book of the year award nominiert war und auf BBC R4's Book at Bedtime vorgestellt wurde, spielt in der ehemaligen DDR.


 

Drei Fragen an Fiona Rintoul

War Übersetzer Ihr Traumberuf? Warum sind Sie Übersetzer geworden?

In den letzten paar Jahren habe ich ein bisschen deutsche Lyrik übersetzt. Dann hatte ich die Möglichkeit Zweigs "Erziehung vor Verdun" zu übersetzen. Das war ein schwerer Anfang aber auch sehr zufriedenstellend, weil das Buch so toll ist.
Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Mein deutsches Lieblingsbuch aus der Studienzeit ist Der Schimmelreiter von Theodor Storm. Ich kann nicht genau sagen warum. Die Atmosphäre dieser Novelle und die von Storm beschriebene Landschaft haben mir sehr gefallen. In Zeiten des Abnehmenden Lichts von Eugen Ruge und Heimsuchung von Jenny Erpenbeck haben mir neuerdings sehr gefallen. Diese beiden Romane setzen sich auf unterschiedliche Weisen und meiner Meinung nach sehr erfolgreich, mit der deutschen Vergangenheit auseinander.
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

In Zeit des Abnehmenden Lichts hätte ich gerne übersetzt, aber das ist schon erledigt, und zwar auf sehr tolle Weise. Da ich Erziehung vor Verdun so toll fand, würde ich gerne Junge Frau von 1914 übersetzen, der zu dem selben Romanzyklus gehört. Aber ich möchte auch gerne mal einen neuen Roman von einem Schriftsteller der Gegenwartsliteratur übersetzen.

Auswahl an übersetzten Titeln

  • Arnold Zweig: Outside Verdun (Erziehung vor Verdun). Freight Books, 2014
  • Gutter Magazine, Spring 2011. (Übersetzung der Gedichte  Gangart zwei: Richtung Schöhauser Allee von Johannes Jansen und Die Würfel sind gefallen von Gabriele Stötzer)