Jackie Smith

Jackie Smith © Jackie Smith  
Jackie Smith ist eine literarische Übersetzerin deutscher und französischer Werke ins Englische. Nach ihrem Studienabschluss an der Cambridge University war Smith zunächst als kommerzielle Übersetzerin tätig, bevor sie sich ganz der kreativen Übersetzung von Büchern widmete. 2015 wurde sie ausgewählt, beim New Books in German „Emerging Translators Programme“ teilzunehmen. Mit ihrer Übersetzung eines Auszugs aus Hans Platzgumers Roman Am Rand (On the Edge) gewann sie den Austrian Cultural Forum London Translation Prize 2017. Zu ihren aktuellsten Übersetzungen zählen The Panama Papers und Pope Francis von Marie Duhamel.


 

Drei Fragen an Jackie Smith

Warum sind Sie Übersetzerin geworden? Ist es immer schon Ihr Traumberuf gewesen?

In Cambridge habe ich die Arbeiten am Meisten genossen, die das Ringen mit der Sprache selbst beinhaltet haben – das Schreiben von Aufsätzen, mündliche Ausdrucksweise und Übersetzung zum Beispiel. Es schien viele Berufe zugeben, bei denen Fremdsprachen als zusätzlicher Vorteil erachtet wurden, aber ich war entschlossen etwas zu finden, wo meine Kenntnisse in Französisch und Deutsch wirklich im Mittelpunkt stehen würden. Also habe ich einen Aufbau-Diplomstudiengang in Übersetzen und Dolmetschen an der Bradford University gemacht, und obwohl eine Karriere im Bereich Dolmetschen verlockend war, hatte ich doch Angst, dass es sehr stressig sein könnte und kam deshalb zu dem Entschluss, dass Übersetzen besser zu meiner Persönlichkeit passt!
Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Das wäre Der Steppenwolf von Hermann Hesse. Es hat einen starken Eindruck auf mich gemacht, als ich es mit 17 oder 18 Jahren das erste Mal gelesen habe. Ich war vollständig in den Bann geschlagen von der Qual und dem Kampf des Protagonisten sich mit seiner dualistischen Natur abzufinden, seinen magischen und transzendenten Erfahrungen, den Zweideutigkeiten, der mitreißenden Intensität. Ein anderes Buch – das sich von diesem nicht mehr unterscheiden könnte – welches ich kürzlich gelesen und geliebt habe ist Er ist wieder da! von Timur Vermes, eine Satire, in der Hitler in ein modernes heutiges Deutschland zurückkehrt, was, wie ich denke, sehr wagemutig und ungewöhnlich ist und das mich oft zum Lachen gebracht hat.
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

Der Trost der Rache (The Comfort of Revenge) vom österreichischen Autor Wilfried Steiner hat einen großen Eindruck auf mich gemacht. Ich habe das Buch neulich gelesen und würde es liebend gern übersetzen. Es vereint die Themen Astronomie und politische Folter und stellt uns vor ein moralisches Dilemma, das den Leser packt und bewegt.
 

Auswahl an übersetzten Titeln

  • Bastian Obermayer; Frederik Obermaier: The Panama Papers: Breaking the Story of How the Rich and Powerful Hide Their Money (Panama Papers: Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung), Oneworld Publications, 2016 (translated with Alice Paul, Simon Pare & Seiriol Dafydd)