Deutschlands Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union 2020
Die Verschwindende Wand – Belfast

Die interaktive Wandinstallation Verschwindende Wand wurde zwischen Herbst 2020 und Frühjahr 2021 europaweit aufgestellt. Mit ihren 6.000 Holzblöcken mit eingravierten Zitaten aus der europäischen Hoch- und Popkultur repräsentierten die Wände die Vielfalt des Kontinents. Das in Belfast und 15 weiteren Städten ausgestellte Projekt erstreckte sich über insgesamt zehn Länder und feierte die europäische Identität mit all ihrem Facettenreichtum an Sprachen und Ideen.
Besucher*innen der Verschwindenden Wand durften Blöcke mit ihren Lieblingszitaten aus den Installationen entfernen und mit nach Hause nehmen. Mit den Holzblöcken „verschwanden“ nach und nach auch die Wände. Ein Projekt voller Symbolik!

#GoetheForEurope #GoetheFürEuropa
#DisappearingWall
#EU2020DE

Ob es sich um ein Zitat von Hannah Arendt, eine Lyrik aus einem Beatles-Stück, eine Zeile aus dem Film Amélie oder um einen Satz des ungarischen Nobelpreisträgers Imre Kertész handelt: die Anfang 2020 in ganz Europa gesammelten Zitate von Intellektuellen, Künstler*innen und Kulturschaffenden sind vielfältig an Sprachen und Ideen.
Entworfen von Maria Jablonina in Zusammenarbeit mit dem Architekten und Ingenieur Werner Sobek, wurde die Installation initiiert vom Goethe-Institut.
 
In Belfast wurde die Verschwindende Wand vom 1. bis 12. Oktober 2020 auf den Titanic Slipways gezeigt. Menschen aus Belfast und darüber hinaus waren dazu eingeladen, nach draußen zu gehen und sich mit der öffentlichen Installation zu beschäftigen. Die Kunstinstallation wurde vom Goethe-Institut London in Zusammenarbeit mit den in Belfast ansässigen Organisationen Catalyst Arts und Urban Scale Interventions entwickelt. Das Projekt wurde darüber hinaus von vier Workshops mit lokalen Künstler*innen begleitet, die sich in verschiedenen Teilen der Stadt engagieren. So wurde die Vielfalt Belfasts durch Erinnerungen, geteilte Erfahrungen und eine gemeinsame Geschichte gefeiert.

Workshops: Kollektiv, gemeinschaftlich und divers

Um Belfast abseits geografischer Gegebenheiten neu zu kartieren, entwickelte Catalyst Arts eine Reihe von Engagement-Workshops, in denen Menschen aus Belfast eingeladen waren, ihre Erfahrungen der Stadt zu teilen. Vier Workshops, angeleitet von professionellen Künstler*innen in der Catalyst Arts Gallery und an verschiedenen Orten der Stadt dienten den Teilnehmenden als Anregung, kreativ zu denken und sich aktiv mit ihrer Umgebung auseinanderzusetzen. Während der gesamten Veranstaltungsreihe entsprach jeder Workshop den Covid-19-Beschränkungen für öffentliche Versammlungen.

Sehen Sie sich die Video-Playliste auf unserem Youtube-Kanal an!

"Ealaín Means Art" – Aoife O’Reilly: Irish Language Workshop at the Disappearing Wall Belfast © Catalyst Arts | Goethe-Institut

Workshopreihe „Verschwindende Wand“ Belfast
„Ealaín means Art“ – Aoife O’Reilly

Der Workshop stellte einen weniger konventionellen künstlerischeren Ansatz für das Erlernen der irischen Sprache vor. Das Video vom 19. September 2020 zeigt, wie sich die Teilnehmenden der irischen Sprache durch Bewegung, Basteln und Musik annähern.

"Tales of Embodiment" - Janie Doherty: Exploring the Narrative of the Body Workshop, Disappearing Wall © Catalyst Arts | Goethe-Institut

Workshopreihe „Verschwindende Wand“ Belfast
„Tales of Embodiment“ – Janie Doherty

In diesem Ausstellungsprojekt und Workshop unter der Leitung von Künstlerin Janie Doherty in der Catalyst Art Gallery am 1. Oktober 2020 untersuchte eine Gruppe von Frauen aus New Lodge Estate die Narrative des Körpers. Zusammen mit den Teilnehmenden des Workshops füllten sie den Galerieraum mit Geschichten, Gesang und vielen Runden Bingo.

"Listen to My Ears" – John D’Arcy: #7 Exploring the Hearing Workshop, Disappearing Wall © Catalyst Arts | Goethe-Institut

Workshopreihe „Verschwindende Wand“ Belfast
„Listen to My Ears“ – John D’Arcy

Die Teilnehmer*innen des Workshops erkundeten unter der Leitung von John D’Arcy ihr eigenes Gehör durch Zuhören und Klangerzeugung. Das Video vom 3. Oktober 2020 zeigt, wie Geräusche von Körpern, Objekten und der Stadt im Galerieraum und in der Stadt Belfast untersucht wurden.

"Jaunt" - Phillip McCrilly: Fermantation and Foraging Workshop Disappearing Wall © Catalyst Arts | Goethe-Institut

Workshopreihe „Verschwindende Wand“ Belfast
„Jaunt“ – Phillip McCrilly

Eine queere Perspektive auf die Geschichte von Belfast und eine alternative Kartierung von Süd-Belfast bot der Künstler Phillip McCrilly in seinem Fermentations- und Futtersuchworkshop an. Das Video vom 6. Oktober 2020 zeigt, wie Workshop-Teilnehmer*innen mit Fahrrädern durch die Stadt fahren und unbekannte und unbemerkte Ecken im Süden von Belfast erkunden.

Eindrücke aus den sozialen Medien

Instagram

Kooperationspartner

Catalyst Arts

Catalyst Arts
Catalyst Arts (CA) ist eine von Künstler*innen geführte Organisation mit Sitz in Belfast. 1993 gegründet hat sich CA durch Galerieprogramme, öffentliche Projekte, Künstler*innen-Aufträge und wegweisende Live Art Biennalen einen Namen als innovativer und experimenteller Raum für zeitgenössische Kunst gemacht. Mit ihrem innovativen Programm hat die Organisation durchweg hochkarätige Künstler*innen, Kurator*innen und Produzent*innen aus ganz Nordirland und aus dem internationalen Ausland angezogen. Ihre Mission ist es, die künstlerische Praxis und Produktion aufstrebender Künstler*innen, von solchen in der Mitte ihrer Karriere und von bereits etablierten Künstler*innen durch das Bereitstellen von Ressourcen, Ausstellungen, Residenzen und Veranstaltungen zu unterstützen. Darüber hinaus zielen sie darauf ab, die Ausbildung von Kulturschaffenden in Nordirland durch kritischen Dialog und Mentoring innerhalb unseres Programms voranzutreiben.

Urban Scale Interventions (USI)

Urban Scale Interventions (USI)
Urban Scale Interventions (USI) unterstützt öffentliche und private Organisationen bei menschenbezogenen Designinnovationen. Entlang der individuellen Herausforderungen erarbeitet USI so ganzheitliche Ansätze, die die Räume in denen wir leben, arbeiten und spielen besser machen.

Top