Goethe V&A-Residenz

Scribble (Jumper), by Artwork, 1979, from the V&A collection, T.240–1985.jpg – © Victoria and Albert Museum, London © Victoria and Albert Museum, London

Goethe V&A-Residenz

Das Residenzprogramm des V&A und des Goethe-Instituts London lädt alle zwei Jahre eine Künstler*in ein, die sich zu einem bestimmten Thema mit der Sammlung des V&A beschäftigt.

Die Goethe V&A-Residenz findet in enger Zusammenarbeit mit dem Victoria & Albert Museum in London statt. Ihr Schwerpunkt liegt auf Kunst und Design, wie Fashion Design, Digital Design, Klangkunst, Animationen, Fotografie und Ähnlichem. Die Residenzkünstler*innen arbeiten mit der Sammlung des V&A und schaffen mit ihrer Arbeit eine Verbindung zu zeitgenössischem Design. Im Rahmen verschiedener, in die Residenz eingebettete, Veranstaltungsformate wie z.B. Workshops, offene Ateliers, Gespräche, Präsentationen oder Masterclasses, laden die Künstlerinnen und Künstler die Öffentlichkeit ein, ihre Arbeiten zu betrachten.
 
Das Residenzprogramm richtet sich an Künstler*innen, die ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben. Es umfasst unter anderem eine monatliche Zuwendung für Unterhaltskosten, Reisekosten innerhalb des Vereinigten Königreichs sowie Materialkosten. Das V&A stellt der Residenzkünstler*in ein Atelier zur Verfügung, während das Goethe-Institut die Unterbringung im institutseigenen Appartement bietet. Sowohl das Team des V&A als auch des Goethe-Instituts stehen den Residenzkünstler*innen während ihres Aufenthalts unterstützend zur Seite.
 
Das Programm wurde 2016 begründet und wuchs aus der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem V&A für deren erste Digital Design Residency mit dem Berliner Kollektiv The T/Shirt Issue im Jahr 2014. Der Graphikdesigner Helmut Völter war 2016 der erste offizielle Goethe V&A Residenzkünstler. Sein Arbeitsaufenthalt mündete in einer Ausstellung beim jährlich stattfindenden London Design Festival. 2018 ist die Fashion-Designerin Arianna Nicoletti Stipendiatin der Goethe V&A-Residenz. Während ihres Arbeitsaufenthalts in London konzentriert sie sich auf die Nachhaltigkeit von Mode und Textildesign.
 
Ansprechpartner:
Mario Schruff
Projektkoordinator Visuelle Kunst und Musik
Goethe-Institut London
Mario.Schruff@goethe.de

V&A Homepage

V&A ©V&A
V&A ©V&A





Zurück zur Residenzseite - Home

Top